FIBO 2019 | 04.04.19 - 07.04.19 | Köln
Gesund und fit durch Minusgrade: Kältekammern sollen den Fitnessmarkt aufmischen!

So einige gut betuchte Sportler haben neben der obligatorischen Sauna heute schon eine elektrische Kältekammer in ihrem Fitnesskeller stehen. Kostet ja nur Minimum 60.000 Euro. Aber mal abgesehen von den Schönen und Reichen sollen die Kammern jetzt auch den Fitness und Wellnessmarkt für Otto Normalverbraucher umkrempeln. Dem 3-minütigen Kälteschock werden nämlich wahre Wunder nachgesagt und einige Studien und Erfahrungswerte sind tatsächlich vielversprechend. Sie helfen Rheumatikern, Menschen mit Depressionen oder Hautkrankheiten. Und Profi-Sportler schwören auf Regeneration und Vorbereitung dank Kälteschock. Wir haben uns so eine Kältekammer genauer angesehen und vom Hersteller auf der Fibo in Köln erklären lassen.

artimg11673_120x80.jpg
05.04.2019  ⇒ O-Ton-Paket
Einmal Kälteschock bitte! Wie Kältekammern heilen und fit machen

Depressionen weg pusten, Neurodermitis und Rheuma heilen, Endorphine hervorbringen - all das kann Kälte. Zumindest, wenn man sie in Form von -80 oder -90 Grad auf die nackte Haut bekommt. Das Prinzip nutzen Kältekammern aus und auf der Fitnessmesse Fibo steht gerade solch ein Exemplar. Die Vision des Herstellers ist es, die Dinger großflächig zu verteilen und zwar auf Fitness- und Wellnessstudios. Bislang findet man sie eher in Rehakliniken und Krankenhäusern. Wir wollen natürlich wissen, wie und ob das funktioniert und haben unsere Reporertin Julia Batist schockgefrostet. Ob sie das überstanden hat, verrät ihr Beitrag!

artimg11672_120x80.jpg
05.04.2019  ⇒ Beitrag mit O-Tönen
Enttäuscht von der Physiotherapie? Das hat Gründe!

Wer schnell zum Physiotherapeuten muss, hat es wirklich nicht leicht. Einen Termin nach der Arbeit am Nachmittag oder Abend gibt es da oftmals frühestens acht Wochen später. Dann geht man freudig hin, mit großen Erwartungen auf schnelle Abhilfe und wird innerhalb von 15 Minuten abgefertigt und auch noch gehetzt, damit der nächste Patient dran kommen kann. Für ohnehin schon angeschlagene Menschen eine ziemlich frustrierende Situation. Am anderen Ende der Therapieliege sieht es nicht besser aus - jemand, der eigentlich helfen und handeln will, muss Akkordarbeit leisten und ist genervt. Johannes Fetzer ist ein in seiner Branche bekannter und umtriebiger Osteopath. Er schildert das Problem, die Gründe dafür und gibt einen fragwürdigen Ausblick. All das bietet unser O-Ton-Paket!

artimg11671_120x80.jpg
05.04.2019  ⇒ O-Ton-Paket
Physiotherapeuten am Limit: Das geht uns alle an!

Schon lange beklagen die Physiotherapeuten einen Fachkräftemangel - und das bei stetig steigender Nachfrage. Sie sind gefragt wie nie, haben aber weder genug Zeit noch Geld für die adäquate Behandlung ihrer Patienten. Und während andere Azubis schon ein bisschen Geld verdienen, müssen angehende Physiotherapeuten ihre Ausbildung auch noch teuer bezahlen. Kein Wunder so scheint es also, dass die Branche ein Problem hat. Blöd nur, dass wir alle früher oder später auf sie angewiesen sein könnten: Ein Unfall, eine Krankheit, eine Fehlstellung - aus Zipperlein können ohne Therapie eben schlimme Beschwerden werden, die in der Arbeitsunfähigkeit enden. Was ist da eigentlich los, wollte unsere Reporertin Julia Batist wissen. Sie hat Physiotherapeuten und Branchenköpfe auf der Fitnessmesse Fibo in Köln getroffen.

artimg11669_120x80.jpg
05.04.2019  ⇒ Beitrag mit O-Tönen
Tanzen als Workout: Motsi Mabuse schwört auf den Fitness-Faktor!

Motsi Mabuse ist topfit und das nach Ihrer Schwangerschaft und Entbindung. Die Yellow Press hat über ihren Abspeck- und Fitnesserfolg rauf und runter geschrieben. Auf der Fitnessmesse Fibo in Köln konnten wir uns davon überzeugen und Motsi gleich ein paar ultimnative Fitness-Tipps nicht nur für Mamas entlocken. Es ist keine Überraschung: sie setzt auf Tanzen! Aber gewusst wie und was lautet die Devise. Mehr dazu in unserem O-Ton-Paket!

artimg11665_120x80.jpg
04.04.2019  ⇒ O-Ton-Paket
Oliver Pocher im Trainings-Fieber: er nimmt es sehr ernst!

Oliver Pocher ist den meisten gerade vor allem als Möchtegern-Tänzer bekannt. In der Tanz-Show Let’s Dance wandelt er seine Rolle als Spaßvogel immer mehr in die des echten Herausforderers um. Er gibt alles um dort eine gute Figur abzugeben. Und die will natürlich trainiert werden. Dazu passt sein Auftritt auf der Fitnessmesse Fibo in Köln. Neben allen anderen Strapazen lässt Pocher sich auch die Muskeln per EMS-Anzug stimulieren. Wir haben ihn getroffen und zu seinem aktuellen körperlichen Fitnesstand befragt. So viel sei verraten: er hat den Ex Mr. Universum Ralf Möller geschultert...

artimg11664_120x80.jpg
04.04.2019  ⇒ Beitrag mit O-Tönen
Oliver Pocher schultert Ex Mr. Universum Ralf Moeller!

Oliver Pocher frisch abgefangen nach einigen anstrengenden Trainingseinlagen zusammen mit der Fitness Ikone Ralf Möller. Pocher hat den ehemaligen Mr. Universe und Schauspieler mal eben gekonnt geschultert. In unserem O-Ton-Paket verrät er mehr dazu, erzählt von seinem aktuellen Fitness-Stand, seinen Ambitionen bei der Tanzshow Let’s Dance und gibt seinen persönlichen Fitnesstipp an alle Hörer mit auf den Weg ins Frühjahr!

artimg11663_120x80.jpg
04.04.2019  ⇒ O-Ton-Paket
Jedes fünfte Kind bewegt sich viel zu wenig

80% der Kinder und Jugendlichen bewegen sich zumindest ausreichend, 20% aber viel zu wenig. Das sagt Theodor Stemper, Sportwissenschaftler von der Bergischen Universität Wuppertal. Die Trennlinie verläuft entlang sozialer Brüche. Kinder aus ärmeren Familien bewegen sich deutlich weniger als andere. Abhilfe kann von den Eltern kommen, aber auch die Schulen können ohne große finanzielle Kraftakte für mehr Bewegung im Unterricht und in der Pause sorgen.

artimg11654_120x80.jpg
02.04.2019  ⇒ O-Ton-Paket
Köln wird für vier Tage Fitness-Hauptstadt, am Sonntag Aktionen in der Stadt

Vier Tage lang ist die Weltleitmesse rund um Fitness, Wellness und Gesundheit zu Gast in Köln. An drei Tagen bliebt sie in der Koelnmesse. Am Sonntag öffnen die Geschäfte in der Innenstadt, zusätzlich gibt es Aktionen mit Kletterwand und Fahrrad-Tag. Hauptsächlich geht es aber um die Trends und Themen auf der Messe. Die ist ein wichtiger Umsatzbringer für die Aussteller.

artimg11653_120x80.jpg
02.04.2019  ⇒ Beitrag mit O-Tönen
Ernährung, EMS, funktionales Training: Messethemen und Trends

Die FIBO muss jedes Jahr den Spagat zwischen Fachbesuchern und privaten Besuchern schaffen. Damit sich die Fachbesucher auch am Wochenende wohlfühlen, bekommen sie in diesem Jahr das Angebot des "Business Weekends" mit beschleunigtem Einlass. Sie und alle anderen bekommen die Trends gereicht. Die haben wir in diesem O-Ton-Paket mit Messe-Direktorin Silke Frank.

artimg11652_120x80.jpg
02.04.2019  ⇒ O-Ton-Paket
Powerhouse: Branche erwirtschaftet rund 40% des Jahresumsatzes auf der Messe

Die FIBO ist ein wirtschaftliches Kraftpaket. In den vier Tagen Laufzeit machen die Aussteller einen Großteil ihres Jahresumsatzes. Im Schnitt gibt jeder Fachbesucher über 75.000 Euro für die Studioeinrichtung oder andere Geräte aus. Die privaten Besucher am Wochenende steuern nochmal 125 Euro pro Kopf bei. Für die Fachbesucher gibt es mit dem "FIBO Campus" in diesem Jahr eine neue Fortbildungsveranstaltung.

artimg11651_120x80.jpg
02.04.2019  ⇒ O-Ton-Paket
Über die Veranstaltung
FIBOFIBO POWERReed Exhibitions

Die FIBO ist die weltweit führende Messe für Fitness, Wellness und Gesundheit. Jedes Jahr im April kommen die globalen Top-Entscheider der Branche auf der Suche nach Innovationen und Trends für ihre Fitnessstudios, Wellnessanlagen, Arzt- und Physiotherapiepraxen, Hotels, etc. nach Köln.

19 Fibo
Ihr Ansprechpartner
Harald Schönfelder
Redaktionsleitung

h.schoenfelder@dhd-news.de