EuroCIS 2019 | 19.02.19 - 21.02.19 | Düsseldorf
KI im Supermarkt: Trendthema trifft auf Toshibas Frictionless Shopping

Künstliche Intelligenz ist das große Trendthema der diesjährigen EuroCIS. Sie soll Warenbestände effizienter verwalten als der Mensch, sie soll das Einkaufen einfacher und schneller machen. Toshiba stellt auf der Messe einen Prototypen, sein Frictionless-Shopping-System, vor. Der setzt stark auf Sensortechnik und KI.

artimg11594_120x80.jpg
21.02.2019  ⇒ Beitrag mit O-Tönen
Toshiba Frictionless Shopping: Prototyp mit magisch erscheinenden Tricks

Berührungslos einkaufen, das ist das Prinzip von Amazon Go. Dort wird per App und ohne Kasse gezahlt. Sensoren überwachen die Regale und wissen, was rausgenommen wird. Das können wir besser und preiswerter, dachte sich Toshiba Global Commerce Solutions und hat das Innovation Lab der Firma das System Frictionless Shopping entwerfen lassen. Auf der EuroCIS haben wir es uns vorführen lassen.

artimg11593_120x80.jpg
21.02.2019  ⇒ O-Ton-Paket
Bilanz: EuroCIS wächst stark

Die EuroCIS ist die Messe für Technologie im Einzelhandel. Die Branche ist offensichtlich neugierig, was die Zukunft bringt, denn die Besucherzahlen sind deutlich gewachsen. Die Messe Düsseldorf zieht eine sehr positive Bilanz der zu Ende gegangenen Messe.

artimg11591_120x80.jpg
21.02.2019  ⇒ O-Ton-Paket
Shopping mit Selfie: Augmented Reality beim Juwelier

Juweliere haben nicht allen Schmuck ihres Angebots in allen Größen im Laden. Wer trotzdem wissen will, wie der Ring am Finger oder die Kette am Hals aussieht, für den gibt es jetzt Hilfe. Die Leipziger Firma Sensape arbeitet mit Augmented Reality. Ein Selfie von Hand oder Kopf am Rechner und schon können die Artikel virtuell anprobiert werden. Per Formerkennung weiß das System, wo genau es das Schmuckstück anzeigen soll.

artimg11589_120x80.jpg
21.02.2019  ⇒ O-Ton-Paket
Fotografierender Roboter, stiller Leergut-Alarm: Die leisen Helfer im Supermarkt

Der Leergutautomat meldet, dass er jetzt aber wirklich voll sei. Dazu piept er. Der Kunde am Weinregal braucht Beratung. Die Klingel schrillt durch den Laden. Die Regale müssen eingeräumt werden. Dazu blockiert die Palette einen ganzen Gang. Solche Vorgänge lassen sich auch charmanter lösen, denken sich einige Firmen und entwerfen Gegenmittel. Die stille Durchsage per App an die Mitarbeiter in Sachen Leergut und Wein zum Beispiel. Oder den Roboter, der nachts die Regale abfährt und nach Lücken sucht.

artimg11587_120x80.jpg
20.02.2019  ⇒ Beitrag mit O-Tönen
Gegen Ladensterben: Offline-Läden mit Online-Helfern

Mit neuen Strategien kämpft der stationäre Handel gegen das Ladensterben. Smarte Spiegel in Umkleidekabinen und Chatbots verknüpfen den Laden mit dem Online-Katalog. Die können genau sagen, ob noch das gewünschte Stück im Laden ist, in welchen Größen oder Farben.

artimg11585_120x80.jpg
20.02.2019  ⇒ Beitrag mit O-Tönen
Torjubel in der Umkleidekabine

Umkleidekabinen müssen freundlicher werden. Das war die Idee hinter dem smarten Spiegel in der Kabine, der Infos zum ausgewählten Stück bereit hält und bei Nichtgefallen Alternativen anbietet. Nun ist die Kabine multimedialer geworden. Aus einer Sounddusche plätschert der Ton der Wahl des Kunden. Zur Anprobe des Fußballtrikots gibt es nun zum Beispiel Torjubel.

artimg11582_120x80.jpg
20.02.2019  ⇒ O-Ton-Paket
"Alle Mitarbeiter sind gerade im Gespräch": Per Chatbot zur Kleidung

Wenn am Samstag die Mitarbeiter alle schon zu tun haben, dann hilft ein Chatbot weiter. Detega heißt er und stammt von der österreichischen Firma Detego. Detega übernimmt in so einem Fall die Arbeit der Mitarbeiter und zeigt, welche Stücke in der Filiale sind, in welcher Größe und in welcher Farbe.

artimg11581_120x80.jpg
20.02.2019  ⇒ O-Ton-Paket
Elektronisches Preisschild: Noch bleibt der Preis starr

Mittlerweile hängen elektronische Preisschilder fast überall. Beim Elektronikhändler, im Baumarkt, im Supermarkt. Doch sie schöpfen bisher nur einen Teil ihrer Möglichkeiten aus. Denn im Prinzip kann der Ladenbesitzer damit spielen: In der Mittagspause der Firmen nebenan werden Snacks und Salate teurer, nur als Beispiel. Doch noch ist der instabile Preis ein paar Jahre entfernt.

artimg11572_120x80.jpg
19.02.2019  ⇒ Beitrag mit O-Tönen
"18 bitte 32! 18 bitte!": ReAct schafft die Durchsagen ab

Kunden schneller bedienen, Störungen erst gar nicht entstehen lassen - das ist das Ziel von Responsive Acoustics. Per Smartphone und Smartwatch bekommen die Mitarbeiter Meldungen leise und schnell mit. Ob der Pfandautomat voll ist oder ein Kunde Beratung am Weinregal braucht oder die Kasse einen Batzen Wechselgeld braucht, per App werden die Nachrichten zielgerichtet an Mitarbeiter verschickt statt den ganzen Laden damit zu unterhalten. In 160 Edeka-Filialen wird die Technik zur Zeit getestet.

artimg11571_120x80.jpg
19.02.2019  ⇒ O-Ton-Paket
KI, alles mit "mobil" im Namen: Die Techniktrends im Einzelhandel

Die EuroCIS ist die Messe für Technik im Einzelhandel. Moderne Kassen, smarte Spiegel und vieles mehr sind die Ausstellungsstücke in der Messe Düsseldorf. Mit dem EHI Retail Institute, der Forschungseinrichtung der Einzelhandelsverbände, haben wir uns über die aktuellen Trends im Handel unterhalten. Künstliche Intelligenz sowie mobile und vernetzte Lösungen stehen zur Zeit hoch im Kurs.

artimg11570_120x80.jpg
19.02.2019  ⇒ O-Ton-Paket
Alles schläft, einsam wacht... Roboter Tory und räumt Regale ein

Autonome Roboter sind in der Logistik bestens aufgehoben. Eine endliche Anzahl an Ablageplätzen, die über eine kleine Zahl von Wegen erreichbar sind. Der thüringische Roboter Tory macht sich das nachts zu Nutze. Wenn die menschliche Ladenbesatzung schläft, räumt er Regale ein. In einer Modekette wird er zur Zeit getestet.

artimg11569_120x80.jpg
19.02.2019  ⇒ O-Ton-Paket
Über die Veranstaltung
EuroCIS 2012Messe Düsseldorf

Früher gab es nur leises Kaufhausgedudel, um uns den Einkauf zu versüßen. Heute heißt es „Einkaufen mit allen Sinnen“ – Sehen, hören, riechen. Wir werfen einen Blick auf den Einkauf von morgen von Multitouch bis zum Aromaautomaten.

19EuroCIS
Ihr Ansprechpartner
Harald Schönfelder
Redaktionsleitung

h.schoenfelder@dhd-news.de