INTERMODELLBAU 2018 | 19.04.18 - 22.04.18 | Dortmund
Autonom segeln: Sailing Team Darmstadt will Roboterboot über den Atlantik schicken

Die Microtransat Challenge ist so etwas wie Googles X-Prize, nur auf dem Wasser statt im All. Denn bisher hat noch niemand ein vollständig autonom fahrendes Boot über den Atlantik schicken können. Daran arbeitet das Sailing Team Darmstadt aus Studierenden der TU Darmstadt. Auf der Intermodellbau arbeiten sie weiter an ihrem Boot sowie dem Konzept und stellen sich den Anregungen der Modellbauer.

artimg11359_120x80.jpg
20.04.2018  ⇒ Beitrag mit O-Tönen
Glasklare Sache: Buddelbahn statt Buddelschiff

Irgendwann stellte sich Torsten Gutsche die Frage, ob es eigentlich möglich sei, eine Modellbahnanlage in einer Flasche zu bauen, also so, wies es auch Schiffsmodelle in Flaschen gibt. Das geht, stellte er fest und hat inzwischen 20 Buddelbahnen in Flaschen versenkt, voll ausgestattet und fahrbereit. Auf der Intermodellbau lässt er die filigranen Werke fahren.

artimg11355_120x80.jpg
20.04.2018  ⇒ Moderation mit O-Tönen
Modellflug: Große Modelle und langsame Flugkünstler

Die Modellflieger gehören von Beginn an zur Intermodellbau. In ihrer Halle zeigen sie ziemlich große Modelle und haben eine riesige Fläche für Flugshows. Was es dort zu sehen und erleben gibt, erzählt der Deutsche Modellflieger Verband.

artimg11354_120x80.jpg
20.04.2018  ⇒ O-Ton-Paket
Nachwuchs bereit halten zur Abfahrt: Modellbau-AG schraubt auf der Messe

Der Modellbau kämpft mit Nachwuchssorgen. Mit einem Gemeinschaftsprojekt halten vier Schulen aus Dülmen, Oelde, Bochum und Rheydt dagegen. Ihre Schüler arbeiten auf der Intermodellbau gemeinsam an einer großen Modellbahnanlage. Und regelmäßig begeistern sie neue Schüler für das Hobby.

artimg11353_120x80.jpg
20.04.2018  ⇒ Beitrag mit O-Tönen
Modellbauer der ersten Stunde erzählt von 40 Jahren Intermodellbau

Seit der ersten Ausgabe der Modellbaumesse ist der Dortmunder Uwe Michels mit dabei. Von 1978 an ist er im ideellen Teil der Messe unterwegs und lässt seine Schiffsmodelle, die Schlepper "Planet" und "Stella" im Becken zu Wasser. Bis nach Bremerhaven ist er gefahren, um an die Pläne für das selber entworfene und gebaute Modell zu holen. Und mit denen ist er prominent in den Prospekten der ersten Intermodellbau-Jahre zu sehen.

artimg11349_120x80.jpg
19.04.2018  ⇒ Beitrag mit O-Tönen
Die Macht war gestern: Franchise um Cars 3 und Jim Knopf belebt Modellbau

Die Spielwarenbranche hatte es nicht immer leicht in den vergangenen Jahren. Sie haben aber einen mächtigen Verbündeten, nämlich Franchise zu Kinofilmen. Was Wendy bei Pferden ist, das ist zur Zeit Jim Knopf und Cars 3. Modelle der Filmhelden verkaufen sich kräftig. Und sie verbinden Generationen, sagt der Bundesverband der Spielwarenhändler.

artimg11348_120x80.jpg
19.04.2018  ⇒ Beitrag mit O-Tönen
Roadworker Arena: Auf der Baustelle krachts

Auf der Bühne der Roadworker Arena wird geschuftet bis der Bagger brennt. Mit ihrer Show "Build it" zeigen die Macher der Show die Welt der Funktionsmodelle. Das sind detailgetreue Nachbildungen, zumeist von LKW oder allgemein Nutzfahrzeugen. Dass bei dem "typischen" Tag auf der Baustelle einiges schiefgeht, gehört zum Plan. Damit sich die Standnachbarn von den Strapazen der Nebelwerfer erholen können, gibt es dazwischen Fach-Talks.

artimg11347_120x80.jpg
19.04.2018  ⇒ Moderation mit O-Tönen
Märklin bringt Jim Knopf auf die Modellbahngleise

Zu Ostern eroberte Jim Knopf die Kinocharts und hat sich lange an der Spitze gehalten. Auf der Intermodellbau stellt Märklin Emma und ihre Besatzung in Modellform vor. Die Modellbahnanlage der Insel mit zwei Bergen ist zwar nur ein Prototyp, doch der Zug und ihre Fahrer sind im Handel.

artimg11346_120x80.jpg
19.04.2018  ⇒ O-Ton-Paket
Die 40. Intermodellbau beginnt

Die 40. Ausgabe der Intermodellbau beginnt in der Messe Westfalenhallen Dortmund. Den kompakten Überblick der Messe, die sich als Mitmach-Messe versteht, bietet unsere Nachricht zum Auftakt.

artimg11345_120x80.jpg
18.04.2018  ⇒ Nachrichtenstück mit O-Ton
Highlights: Multikopter-Race, Aufsitz-Dampflok, Pyro-Roadworker

Die 40. Ausgabe der Intermodellbau beginnt. Im Beitrag stellen wir die Highlights der weltgrößten Modellbaumesse vor. Vom klassischen Bereich mit Modellbahnen, Modellschiffen und Flugzeugen reicht das Angebot bis zu den Multikoptern. Und in allen Bereichen können die Besucher mitmachen oder ausprobieren.

artimg11344_120x80.jpg
18.04.2018  ⇒ Beitrag mit O-Tönen
Multikopter-Rennen zum Zusehen und Ausprobieren

Multikopter sind die kleinen Flugmodelle mit mehreren Rotoren; Renn-Multikopter auch, nur fliegen sie dann bis zu 100 km/h schnell durch einen Hindernis-Parcours. Das passiert im klassischen Rundbau der Westfalenhalle 1 auf der Intermodellbau. Außerdem sind die Modelle mit FPV-Kameras ausgestattet und die Piloten mit Videobrillen. Damit haben sie die Sicht des Kopters vor Augen. Und die Zuschauer per Großbildleinwand oder Livestream auch. Und eine Halle weiter können sie kleinere Ausgaben der Kopter auch selber fliegen.

artimg11343_120x80.jpg
18.04.2018  ⇒ Moderation mit O-Tönen
Spielwarenhandel: Begeisterte Kinder werden Modelle bauende Erwachsene

Kinder begeistern sich heute für fertige Modelle, mit denen sie sofort loslegen können. Auf der anderen Seite sind es diese Modelle, mit denen die Hersteller die Grundlage legen für das Modellbau-Hobby der Erwachsenen sagt der Bundesverband des Spielwaren-Einzelhandels.

artimg11341_120x80.jpg
18.04.2018  ⇒ O-Ton-Paket
40 Jahre Intermodellbau mit klassischem Angebot und mehr Action

Mit der diesjährigen Intermodellbau gibt es die 40. Auflage der weltgrößten Modellbaumesse. In den Westfalenhallen trifft das klassische Angebot mit Modellbahnen, Schiffen und Autos auf die modernen Actionmodellen, den Multikoptern und Kampfrobotern.

artimg11339_120x80.jpg
18.04.2018  ⇒ O-Ton-Paket
Über die Veranstaltung
Logo Intermodellbau 2016Messe Westfalenhallen Dortmund

Wir machen uns auf Europas größter Messe für Modellbau auf die Suche nach den aufregendsten Modellen in der Luft, auf Schienen, Straßen oder zu Wasser, denn es gibt kaum ein Original, das in Dortmund nicht als Modell zu sehen ist.

18intermodellbau
Ihr Ansprechpartner
Harald Schönfelder
Redaktionsleitung

h.schoenfelder@dhd-news.de