Anuga FoodTec 2012 | 27.03.12 - 30.03.12 | Köln
Alles frisch? Mit dem Handy Lebensmittel überprüfen.

Ein sogenannter RFID-Chip soll in Zukunft die Transportwege von Lebensmitteln transparenter machen. Das ist quasi ein Aufkleber mit Computerchip, der per Funk erkannt wird. Vom Hof bis auf den Teller - "Farm to Fork" heißt das Projekt. Die europäische Kommission unterstützt zahlreiche Pilotprojekte in den Bereichen Fleisch, Fisch oder auch Wein. In Zukunft sollen wir alle Daten über Herkunft, Frische, Haltbarkeit mit dem Handy auslesen können.

artimg7628.jpg
29.03.2012  ⇒ Beitrag mit O-Tönen
Transparenz - Sicherheit - Nachhaltigkeit: So schmeckt die Zukunft

Der Lebensmittel-Chemiker Mark Bücking vom Fraunhofer Institut über den Zusammenhang von Sicherheit und Qualität bei Lebensmitteln, Transparenz in der Lebensmittelkette und das romantische Verhältnis der Deutschen zum Bauernhof.

artimg7627.jpg
29.03.2012  ⇒ O-Ton-Paket
Da lacht das Schwein - Institut entwickelt Fraunhofer-Schnitzel

Es gibt wirklich wenige ernst gemeinte Alternativen zu echtem Fleisch. Der Tofu-Burger hat echte Fleischesser selten überzeugt. Manche wollen aber zu vegetarischen Produkten wechseln. Das Fraunhofer Institut glaubt jetzt das ultimative Vegetarierschnitzel entwickelt zu haben - unter anderem aus Erbsen und Soja.

artimg7625.jpg
29.03.2012  ⇒ Moderation mit O-Tönen
Geschmack kann man messen - vom Fingerabdruck des Kaffees

Es gibt eine Frau in München, die ist täglich dem Geschmack auf der Spur. Ihr wichtigstes Werkzeug ist die Nase. Sie sagt: Geschmack kann man messen und Kaffee hat einen Fingerabdruck. Claudia Geyer über buttrige und fleischbrüheartige Aromen in Kaffee.

artimg7624.jpg
29.03.2012  ⇒ Moderation mit O-Tönen
Kaufimpuls: Verpackung - Kölner Studenten kreieren Hingucker im Supermarktregal

Schokolade als Osterhase, Mettwurst in Osternestern oder eingefrorene Hähnchenfleischstücke in Form von Küken - um im Supermarkt unser Interesse zu wecken, sind die Lebensmittelregal voll von ausgefallenen Verpackungsideen, gerade jetzt zur Osterzeit. Verpackungsdesign ist Teil der Marketingstrategie, das ganze Jahr über. Was cool und hip sein soll, muss auch so aussehen. Kölner Design Studenten versuchen gerade herauszufinden, was die Zukunft der Verpackung sein könnte.

artimg7622.jpg
28.03.2012  ⇒ O-Ton-Paket
Kölner Design-Studenten arbeiten an der Zukunft der Verpackung

Verpackungen sind auch Design-Objekte. Kölner Studenten arbeiten in einem "Future Lab" während der Anuga FoodTec an der Zukunft der Verpackung.

artimg7621.jpg
28.03.2012  ⇒ Beitrag mit O-Tönen
"Nacktscanner" für sichere Lebensmittel

Babynahrung, Ketchup oder Chips. Lebensmittel müssen sicher sein. Metallteile oder Plastik haben in essbaren Produkten nichts zu suchen. Die Industrie rüstet mit High-Tech auf, um ärgerliche Rückrufaktionen zu vermeiden. "Nacktscanner" für Lebensmittel sollen dabei helfen.

artimg7619.jpg
28.03.2012  ⇒ Beitrag mit O-Tönen
International FoodTec Award - Schweizer entwickeln Instant-Mais für Afrika

Nachrichtenstück mit O-Ton zur Verleihung des "International FoodTec Awards". Die Schweizer Firma Bühler ist gleich zwei Mal ausgezeichnet worden.

artimg7615.jpg
27.03.2012  ⇒ Nachrichtenstück mit O-Ton
Brauereien per Post für Nepal: Wie komplette Fabriken das Land verlassen

Lebensmittelproduktion hat nichts mehr mit Natur-Romantik zu tun. Hochtechnologie ist da am Start. Da werden komplette Fabriken wie Brauereien in alle Welt verschifft oder Instant-Mais für Afrika hergestellt.

artimg7614.jpg
27.03.2012  ⇒ Beitrag mit O-Tönen
Dein Getränkekarton ist aus Holz - Nachhaltigkeit und Design bei Verpackungen

Getränkekartons sind mittlerweile Hightech-Produkte geworden. Trotzdem bestehen Sie zu 75 Prozent aus nachwachsenden Rohstoffen - aus Zellstoff, der aus Holz gewonnen wird. Design und Haltbarkeit sind zudem immer wichtigere Anforderungen an den alltäglichen Getränkekarton, sagt Heike Schiffler von Tetra Pak.

artimg7612.jpg
27.03.2012  ⇒ O-Ton-Paket
Ganz ohne Hände waschen - Roboter behandeln Lebensmittel keimfrei

Hygiene wird in der modernen Lebensmittelproduktion groß geschrieben. Trotz wiederkehrender Lebensmittelskandale ist die Sicherheit von Lebensmitteln gerade bei Fleischprodukten ein Muss. Die Robotic-Pack-Line zeigt auf der "Anuga FoodTec" in Köln wie Roboter Fleisch keimfrei verpacken.

artimg7611.jpg
27.03.2012  ⇒ Reportage
Die "zärtlichen" Roboter kommen - neue Technologien in der Lebensmittelproduktion

Vom 27. März bis zum 30. März gibt es die Anuga FoodTec in Köln. Ein Kollegengespräch über die Nachhaltigkeit in der Lebensmittelindustrie und "zärtliche" Roboter.

artimg7602.jpg
20.03.2012  ⇒ Kollegengespräch
Von Robotern, richtig getrockneten Nudeln und sicheren Lebensmitteln - die Anuga FoodTec 2012

Lebensmitteltechnologie umgibt uns bei jedem Produkt, das wir im Kühlschrank haben. Die Profis der Branche treffen sich in der kommenden Woche in Köln und haben ihre Innovationen mitgebracht. Eine Entdeckungsreise in die Lebensmittelproduktion.

artimg7601.jpg
20.03.2012  ⇒ Nachrichtenstück
"Bakterien feiern Party" - das Problem mit dem Mindesthaltbarkeitsdatum

Bundeslandwirtschaftsministerin Ilse Aigner (CSU) hat in Berlin die Kampagne „Zu gut für die Tonne“ vorgestellt. Deutschland soll weniger Lebensmittel wegwerfen. Aufklärung beim Konsumenten ist absolut nötig, sagt Professor Herbert Buckenhüskes von der Deutschen Landwirtschafts-Gesellschaft (DLG). Es liegt nicht immer nur am Mindesthaltbarkeitsdatum.

artimg7600.jpg
20.03.2012  ⇒ Moderation mit O-Tönen
Lebensmittelsicherheit: Motivation der Mitarbeiter als Sicherheitsrisiko

Ungeziefer, Mäusekot und Dreck. Der Hygiene-Skandal bei der Brotfabrik Müller-Brot in Oberbayern sorgt bis heute für Schlagzeilen. Der Ruf nach absolut sicheren Lebensmittel wird nach jedem Skandal laut. Prof. Dr. Herbert J. Buckenhüskes von der Deutschen Landwirtschafts-Gesellschaft e.V. beantwortet die wichtigsten Fragen rund um Lebensmittelsicherheit und was auch der Verbraucher tun muss.

artimg7599.jpg
20.03.2012  ⇒ O-Ton-Paket
Die Anuga FoodTec 2012 legt kräftig zu

Vom 27. bis 30. März 2012 triff sich die internationale Lebensmitteltechnologie-Branche zur Anuga FoodTec in Köln. Die Geschäftsführerin der Koelnmesse über die Daten und Fakten, Themen und Trends der Messe.

artimg7598.jpg
20.03.2012  ⇒ O-Ton-Paket
Über die Veranstaltung

Schmackhaft und frisch sollen sie sein, aber wer garantiert uns, dass unsere Lebensmittel das auch sind? Seit der EHEC-Krise und anderer Lebensmittelskandale wünschen sich die Verbraucher mehr Sicherheit. Wir stellten Ihnen intelligente Verpackungen vor, die Infos über Herkunft, Qualität und Nährwert geben.

Anuga FoodTec 2012
Ihr Ansprechpartner
Harald Schönfelder
Redaktionsleitung

h.schoenfelder@dhd-news.de