REHACARE International 2010 | 06.10.10 - 09.10.10 | Düsseldorf
Steigerung um knapp 10 Prozent – die REHACARE lockte die Besucher an

Nachrichtenstück nach vier Veranstaltungstagen zur REHACARE, die am Samstagnachmittag zu Ende gegangen ist. Insgesamt 52.500 Besucher sorgten für eine überaus positive Messe-Bilanz.

09.10.2010  ⇒ Nachrichtenstück
Bilanz REHACARE – Deutliches Besucherplus gegenüber dem Vorjahr

O-Töne vom Messe-Geschäftsführer nach vier Veranstaltungstagen. Dabei hat er für die ReEHACARE Bilanz gezogen und spricht über die Besucherzahlen, die um fast 10 Prozent auf ein Rekordniveau gestiegen sind, die Themenschwerpunkte, macht einen Ausblick auf das kommende Jahr und gibt die Zufriedenheit der Aussteller wieder.

09.10.2010  ⇒ O-Ton-Paket
Der etwas andere Rückblick auf die REHACARE durch einen blinden Journalisten

Interview mit einem blinden Journalisten, der sich sowohl aus seinem beruflichen als auch privaten Interesse seit Ende der 1970er Jahre mit der REHACARE, ihren Trends und Angeboten sowie den Produkten für behinderte und vor allem blinde Menschen beschäftigt.

09.10.2010  ⇒ Interview
Sinnvolle Geschenke für Menschen mit Behinderung

Das nächste Weihnachten kommt bestimmt! Während in den Läden bereits Marzipanstollen und Lebkuchengebäck auf ihren Einkauf warten, haben sich die meisten von uns wohl nicht so richtig mit dem Heiligen Fest und vor allem dem Thema „Was schenke ich in diesem Jahr?“ beschäftigt. Um in den nächsten zweieinhalb Monaten dabei eine Hilfe zu geben, was für Menschen mit einer Behinderung ein sinnvolles Geschenk sein könnte, gibt es die O-Töne von der Betreiberin vom „Online-Shop mit Geschenken für außergewöhnliche Menschen“.

09.10.2010  ⇒ O-Ton-Paket
Assistenzhunde suchen neue Partner

Der Verein Vita Assistenzhunde bildet seit über 10 Jahren junge so genannte Assistenzhunde zu Helfern für Menschen - ob alt oder jung - mit Behinderung aus. Auf der REHACARE stellt er sich und seine tierischen Helfer täglich mit Vorführungen vor und sucht sowohl nach Förderern als auch nach neuen Partnern für diese Hunde, um denen dann das Leben zu erleichtern.

Mehr Informationen gibt es unter: www.vita-assistenzhunde.de

09.10.2010  ⇒ Reportage
Kick it – das Fußballleistungszentrum für Menschen mit geistiger Behinderung

Im Oktober 2009 wurde das Fußballleistungszentrum für Menschen mit geistiger Behinderung ins Leben gerufen. Standort ist die Stadt Frechen im Rhein-Erft-Kreis bei Köln. Ein Jahr danach haben die Lebenshilfe Nordrhein-Westfalen und der Behinderten-Sportverband NRW auf der REHACARE Bilanz gezogen und den Blick in die Zukunft gerichtet.

Mehr Informationen gibt es unter: http://www.lebenshilfe-nrw.de/wDeutsch/dienstleistungen_einrichtungen/aktivitaeten/sport/fussballleistungszentrum.php

08.10.2010  ⇒ Beitrag mit O-Tönen
Risiko raus! Präventionskampagne für mehr Sicherheit beim Fahren und Transportieren

Die BGW ist die gesetzliche Unfallversicherung für Nicht-staatliche Einrichtungen. Gemeinsam mit der Deutschen Gesetzlichen Unfallversicherung (DGUV), also dem Unfallversicherungsträger der öffentlichen Hand, sowie anderen Verbänden und Organisationen wollen sie mit einer zweijährigen Kampagne für mehr Arbeits- und Verkehrssicherheit sorgen.

08.10.2010  ⇒ Moderation mit O-Tönen
Barrierefreies und komfortables Wohnen für ältere und behinderte Menschen

Im Themenpark Wohn(t)raum wird auf der REHACARE gezeigt, wie die eigenen vier Wände in ein behinderten- oder seniorengerechtes Zuhause umgewandelt werden können. Barrierefreiheit und Wohnkomfort stehen dabei im Mittelpunkt.

08.10.2010  ⇒ Beitrag mit O-Tönen
Mit dem Rollstuhl auf dem Hochseil – ein Extremsportler macht es!

Beitrag über einen behinderten Extremsportler im Rollstuhl, der vor nichts zurück schreckt und keinen Sport auslässt. Auf der REHACARE ist er mit seinem Rolli aufs Hochseil gegangen. Mit seinen mitunter waghalsigen Aktionen kämpft er für die Integration behinderter Menschen und will sie gleichzeitig ermutigen, selbst aktiv zu werden.

Mehr Informationen zu Thomas Hoffmarck gibt es unter: www.extremtommy.de

08.10.2010  ⇒ Beitrag mit O-Tönen
Blindenfußball - hören, wo sich der Ball befindet

Interview mit einem blinden Fußballspieler, der seinen Sport, der in etwas anderer Form und mit einem etwas anderen Ball gespielt wird, erklärt. Er spricht dabei über das im wahrsten Sinne des Wortes "blinde Verständnis" auf dem Platz, Helfer an der Seitenlinie, die Unterschiede zu sehenden Fußballern und die Bedeutung, die dieser Sport für ihn hat.

07.10.2010  ⇒ Interview
Bei den Behindertenrechten liegt NRW hinter den gesetzlichen Bestimmungen!

O-Töne vom Landesbehindertenbeauftragten von NRW, Norbert Killewald, der die REHACARE nicht nur am Mittwoch eröffnet hat. Tagtäglich macht er sich ein Bild von und über die Integration behinderter Menschen, deren Rechte, Bedürfnisse und Interessen sowie neue Produkte und Organisationen.

07.10.2010  ⇒ O-Ton-Paket
Der Prox Talker: Mit Karten sprechen lernen

Beitrag über ein Gerät, das speziell für Menschen mit Sprachbeeinträchtigungen entwickelt wurde. Der Nutzer kann anhand von Symbolkarten ausdrücken, was er möchte und so das Gerät für sich sprechen lassen.

07.10.2010  ⇒ Beitrag mit O-Tönen
Ein Rollstuhl für den Offroad-Bereich und der umrüstbare Rollator

Viele technische Neuerungen und Weiterentwicklungen für behinderte oder chronisch erkrankte Menschen werden auf der REHACARE präsentiert. So auch der „Scout Crawler“ der „Rollz Motion“ sowie das "Scooter Trike". Dahinter verbergen sich Fortbewegungsmittel, die einem sofort ins Auge fallen und nebenbei noch einen guten Zweck erfüllen, indem sie ihren Nutzern das Leben erleichtern.

06.10.2010  ⇒ Kollegengespräch
Der iArm – ein Roboterarm für den Alltag

Ein Roboterarm soll mobilitätseingeschränkten Menschen das Leben erleichtern – ob im Beruf oder in der Freizeit. Frei bewegliche Arme und Hand-ähnliche Greifer können dabei selbst feinmotorische Tätigkeiten übernehmen.

06.10.2010  ⇒ Moderation mit O-Tönen
Der Pocket Shopper liest den Barcode und nennt einem das Produkt

Das Leben und den Alltag für behinderte oder chronisch kranke Menschen leichter machen – dies ist das Ziel vieler Aussteller auf der REHACARE. So werden zahlreiche Produkte vorgestellt, die eine Hilfe in gewissen Lebenssituationen sein können. So zum Beispiel auch der Proxy Talker, der blinden und sehbehinderten Menschen beim Einkauf sagt, was sie gerade in der Hand halten.

06.10.2010  ⇒ Beitrag mit O-Tönen
Pflege überholt die Automobilindustrie bei den Beschäftigtenzahlen

Themen wie Barrierefreiheit im Alltag, Mobilität, das Wohnen im Alter, gesundheitspolitische Entscheidungen sowie Hilfsmittel, Pflege und Regeneration werden auf der REHACARE ganz besonders im Fokus der Besucher stehen. 801 Aussteller aus 29 Ländern stellen dabei ihre Produkte und Neuheiten für alle Lebensbereiche und für nahezu jedes Handicap vor. Der Beitrag gibt einen Überblick über einige wichtige Themen.

05.10.2010  ⇒ Beitrag mit O-Tönen
Interessen von behinderten Menschen in der UN-Konvention umsetzen

O-Töne vom Bundesgeschäftsführer der Bundesarbeitsgemeinschaft (BAG) Selbsthilfe zu den Aufgaben der Organisation, dem Inhalt und den Zielen der UN-Behindertenkonvention, der Gleichstellung von behinderten und nicht-behinderten Menschen, der Bedeutung der REHACARE und zum Thema Barrierefreiheit.

05.10.2010  ⇒ O-Ton-Paket
Von der mechanischen Alltagshilfe bis hin zu Roboter-Hightech

Im vergangenen Jahr lebten rund 7,3 Millionen Menschen mit Behinderung in Deutschland. Das sind etwa 8,7 Prozent der Gesamtbevölkerung. Somit ist fast jeder zehnte Bundesbürger schwerbehindert. O-Töne vom Projektleiter zur weltweit bedeutenden Internationalen Fachmesse für Menschen mit Behinderung, Pflegebedarf und chronischen Krankheiten.

05.10.2010  ⇒ O-Ton-Paket
Technische Hilfsmittel für Menschen mit Behinderung und das Wohnen im Alter

Nachrichtenstück zum Auftakt der REHACARE International 2010 mit den Themenschwerpunkten der technischen Produkte und Systeme für Menschen mit Behinderung sowie für ältere Menschen, die ihnen das Wohnen und den Alltag erleichtern sollen.

04.10.2010  ⇒ Nachrichtenstück
Über die Veranstaltung
REHACARE InternationalMesse Düsseldorf

Internationale Fachmesse und Kongress für Rehabilitation, Pflege und Prävention.

Ihr Ansprechpartner
Harald Schönfelder
Redaktionsleitung

h.schoenfelder@dhd-news.de