Beiträge aus der Kategorie: "Auto/Verkehr"
 « |  ‹ |  1 |  2 |  3 |  4 |  5 |  6 |  7 |  8 |  9 |  10 |  11 |  12 |  13 |  ›  | » 
Motoreninstandsetzung: ein neues Leben nach Kolbenfresser und Co

Wenn nichts mehr geht, helfen sie weiter: Motoreninstandsetzer schaffen es, selbst die ramponiertesten Motoren wieder zum Laufen zu bringen. Auf der AMITEC werden zurzeit die schlimmsten Motorschäden ausgestellt und wir haben den Mann getroffen, der jeden Tag aufs Neue dafür sorgt, dass Kolbenfressern der Appetit vergeht.

09.04.2008  | AMITEC 2008 | 05.04.08 - 09.04.08 | Leipzig ⇒ Beitrag mit O-Tönen
Alkoholtest: wie sicher fährt es sich mit 1,3 Promille?

1,3 Promille im Dienst? In diesem Fall gehörte es für unseren Reporter Jens Breuer zum Job. Er hat sich am Stand der Polizei mit einer Spezialbrille in einen künstlichen Rausch versetzen lassen und getestet, wie sich Alkohol auf sein Verhalten auswirken würde.

08.04.2008  | AMITEC 2008 | 05.04.08 - 09.04.08 | Leipzig ⇒ Beitrag mit O-Tönen
Unter Volldampf! Fahrzeuge mit Holzantrieb

Wie weit kommt man mit einem Küchentisch? Wie weit mit einem Schlafzimmerschrank? Auf den Leipziger Messen AMI und AMITEC gibt es unter anderem auch eine Sonderschau mit dem Titel "Tanke Holz". Hier wurden Autos so umgerüstet, dass sie mit ganz normalem Holz befeuert werden können.

07.04.2008  | AMITEC 2008 | 05.04.08 - 09.04.08 | Leipzig ⇒ Beitrag mit O-Tönen
Minibar mit Telefonkonsole

Kühle Getränke, heißer Kaffee. Dank einer sehr patenten Erfindung kann sich jetzt (fast) jeder eine eigene kleine Bordbar in sein Auto einbauen. Genau in das Cockpit eingepasst, ist es für die meisten Mittel- und Oberklasse-Modelle erhältlich. Und: das Handy findet auch seinen Platz.

07.04.2008  | AMITEC 2008 | 05.04.08 - 09.04.08 | Leipzig ⇒ Reportage
Neuheit: Werkstätten informieren per SMS

"Piep, piep, piep. Ihr Auto ist fertig". So klingt die Zukunftsmusik für und aus deutschen Werkstätten. Auf der Leipziger AMITEC wird das erste Handy-SMS-System für Autohäuser angeboten. Das sagt nicht nur Bescheid, wenn die Reparatur erledigt ist, sondern auch, wann die nächste Hauptuntersuchung ansteht.

07.04.2008  | AMITEC 2008 | 05.04.08 - 09.04.08 | Leipzig ⇒ Kollegengespräch
Einparkhilfe – damit die Lücke nicht zur Beule wird

Wenn Männer eine Beule ins Auto fahren, gilt das als Kavaliersdelikt. Wenn ihre Frauen das Gleiche tun, ist das Geschrei groß. Damit "alles im Lack" bleibt, bieten Autohersteller zunehmend Einparkhilfen an. Unser Reporter hat geklärt, was diese Systeme können und ob man dafür wirklich knapp 800 Euro auf den Tisch legen muss.

07.04.2008  | AMITEC 2008 | 05.04.08 - 09.04.08 | Leipzig ⇒ Beitrag mit O-Tönen
Ein Auto mit allem drum und dran – Sicherheit muss nicht unnötig teuer sein

Sein Auto aufrüsten bedeutet Sicherheit. Ein Geschwindigkeitsregler der Firma WAECO ist aber zum Beispiel auch noch günstiger als das Originalprodukt, wobei die Qualität mindestens gleich gut ist. Die Firma WAECO ist ein Spezialist in den Bereichen Zubehör- und Klimateile. Der Vertriebsleiter über Tipps, wenn es um das Nachrüsten des eigenen Autos geht.

07.04.2008  | AMITEC 2008 | 05.04.08 - 09.04.08 | Leipzig ⇒ O-Ton-Paket
Hightech gegen Beulen: moderne Unfallinstandsetzung

Vorbei sind die Zeiten, in denen mit dem Hämmerchen aufs Beulchen geklöppelt wurde. Mithilfe modernster Technologien lassen sich heute selbst größere Schäden wieder beheben. Die AMITEC wird der Unfallinstandsetzung einen eigenen Bereich widmen. Was es dort zu sehen gibt, erfahren Sie schon jetzt.

07.04.2008  | AMITEC 2008 | 05.04.08 - 09.04.08 | Leipzig ⇒ Beitrag mit O-Tönen
Der Klimaanlagen-Boom und die Fehler der Autofahrer

Alle wollen Klima und das am liebsten serienmäßig. Sobald aber die erste Reparatur fällig wird, behält kaum noch jemand einen kühlen Kopf. Rechnungen über 850 Euro und mehr sind keine Seltenheit. Es sei denn, Sie wissen wie man richtig spart. Ein westfälisches Unternehmen bietet Ersatzteile in Originalqualität an. Die Preise: deutlich günstiger, die Kunden: zufrieden.

06.04.2008  | AMITEC 2008 | 05.04.08 - 09.04.08 | Leipzig ⇒ Moderation mit O-Tönen
Rasen kann teuer werden – Geschwindigkeitsregler können helfen

Endlose Highways, weit und breit keine Kurven in Sicht. Was sich in den USA bereits bewährt hat, soll nun auch Deutschland erobern. Eine Firma aus dem westfälischen Emsdetten bietet bezahlbare Geschwindigkeitsregler an, die dem Fahrer das Fahren fast ganz abnehmen. Nur lenken muss er noch selbst.

05.04.2008  | AMITEC 2008 | 05.04.08 - 09.04.08 | Leipzig ⇒ Moderation mit O-Tönen
 « |  ‹ |  1 |  2 |  3 |  4 |  5 |  6 |  7 |  8 |  9 |  10 |  11 |  12 |  13 |  ›  | » 
Ihr Ansprechpartner
Harald Schönfelder
Redaktionsleitung

h.schoenfelder@dhd-news.de