DGPPN Kongress 2012 | 21.11.12 - 24.11.12 | Berlin
"Wir brauchen dringend eine Alternative zum Heim!" - Wie Menschen in einer alternden Gesellschaft künftig versorgt werden können
artimg8090.jpg
 

Info: Der 79-jährige Dr. Klaus Dörner, Mediziner und Psychiater, schaut auf eine lange Karriere zurück, ist eine Koryphäe auf seinem Gebiet. Er spricht darüber, wie die Versorgung einer bedrohlich wachsenden Zahl Alterspflegebedürftiger und Dementier in Zukunft gelingen kann. Er sagt: Wir brauchen dringend eine Alternative zum Heimsystem, und er plädiert für ambulante Pflegemodelle mit einem Mix aus professionellen Pflegekräften und Angehörigen.

Dörner antwortet auf folgende Fragen:

1. Die Gesellschaft wird immer älter, dem gegenüber steht eine kleiner werdende Zahl Jüngerer, die sich um die Älteren kümmern können. Wie viele Alterspflegebedürftige werden wir in den kommenden 10 bis 20 Jahren haben?

2. Wie bedrohlich ist das für die Gesellschaft?

3. Haben Sie eine Idee, wie wir die Versorgung Alterspflegebedürftiger in Zukunft gewährleisten können, bzw. wie es NICHT geht?

4. Können Sie das genauer erläutern: Warum brauchen wir ein ambulantes Pflegesystem? 

5. Bleibt nicht das Problem, dass es künftig zu wenig Nachwuchs gibt, der sich um die alten Menschen kümmern kann? Das Problem besteht doch auch bei einem ambulanten System!

6. Seit 30 Jahren werden Alternativen zum Heim entwickelt: zum Beispiel ambulant betreute Wohnpflegegruppen. Was weiß man über den Erfolg solcher Modelle?

7. Was spricht noch für ambulante Modelle?

O-Ton: Dr. Klaus Dörner, Mediziner und Psychiater im Ruhestand, war von 1980 bis 1996 ärztlicher Leiter der Westfälischen Klinik in Gütersloh für Psychatrie, Psychosomatik  und Neurologie. An der Universität Witten/Herdecke lehrte er Psychiatrie. Jetzt lebt Klaus Dörner in Hamburg
Länge: 5:00 (7 O-Töne, einzeln einsetzbar)
Autor: Sarah Tschernigow

erstellt: 24.11.2012 
Bereitstellung des mp3-Audios in Sendequalität (E-Mail-Versand oder direkt speichern)
Nach Eingabe von Name, E-Mail und Sender stellen wir Ihnen unsere Audio-Beiträge zur kostenfreien Nutzung unter Berücksichtigung unserer AGB zur Verfügung.
Ihre personenbezogenen Daten unterliegen selbstverständlich dem Datenschutz und werden nur für interne Zwecke verwendet.
* = notwendige Angaben
Beitrags-Funktionen
Ihr Ansprechpartner
Harald Schönfelder
Redaktionsleitung

h.schoenfelder@dhd-news.de