photokina 2012 | 18.09.12 - 23.09.12 | Köln
Der Dodo-Vogel kehrt zurück - virtuelle Fotografie im Computer
artimg7913.jpg
 

Info: Der Dodo kehrt zurück: ein Meter hoch, ganz putzig und seit längerem ausgestorben. Jetzt ist der flugunfähige Vogel wieder auferstanden - im Labor. Eigentlich im Fotolabor. Studenten der virtuellen Fotografie "CGI" der Georg-Simon-Ohm-Hochschule in Nürnberg haben das Wunder in mühevoller Kleinarbeit geschafft. Ein Beitrag über die neuen Bilderwelten der Computer-Fotografie.

Anmoderation: Ein U-Boot ist mitten in der Wüste gestrandet, ein roter VW-Golf steht allein auf einer Lichtung im Lichtkegel der Sonnenstrahlen. Fantastische Fotografien. Neue Bilderwelten. Das nennt man „Fotografie mit dem Computer“ oder CGI – Computer Generated Imaging. Einzigartige Bilderwelten werden aus einem Mix aus Fotografie und fotorealistischer Visualisierung neu zusammengesetzt. Eins ist sicher: weder das U-Boot noch der Golf haben sich je dort befunden, wo man sie auf dem Foto sieht. Keine Wüste, kein Wald. Unser Reporter Markus Dohmann hat Design-Studenten aus Nürnberg dabei beobachtet wie sie diese neuen Foto-Welten erschaffen.

----------------

Beitragstext: O-Ton
Janina Quakenack und Jakob Schwarz haben eine Menge Stunden damit verbracht einen Dodo in einem Labor wieder auferstehen zu lassen. Ein Dodo war ein etwa einen Meter großer, flugunfähiger Vogel. Die Forschung geht davon aus, dass diese Spezies um 1690 ausstarb. Hier am Computer lassen die beiden den Vogel mit der Computer-Maus wieder auferstehen.
O-Ton
Bis das fertige Bild vorlag musste der Computer 115 Stunden lang auf den Daten von Janina und Jakob herumrechnen. Rendern nennt man das dann. Auch Benedikt Vogler ist Design-Student an der Georg-Simon-Ohm-Hochschule. Die neuen virtuellen Welten erweitern für ihn die Grenzen konventioneller Bilderzeugung. Als CGI Student muss man ein paar Fähigkeiten mitbringen, sagt er.
O-Ton
Professor Michael Jostmeier und seine Studenten von der Hochschule in Nürnberg haben noch viel vor.
O-Ton
Die Autowerbung nutzt die virtuelle Fotografie am intensivsten. Es ist einfacher das Auto mit dem Computer in den Wald zu beamen, als es mit dem Kran auf eine Lichtung zu heben. So bekommt jedes Auto seine eigene Bilderwelt.
Markus Dohmann Redaktion ... Köln

O-Ton: Jakob Schwarz, Janina Quakenack und Benedikt Vogler, CGI-Design Studenten, Georg - Simon - Ohm - Hochschule Nürnberg, 90489 Nürnberg;
Professor Michael Jostmeier, Leitung Department CGI, Georg - Simon - Ohm - Hochschule Nürnberg, 90489 Nürnberg
Länge: 2:45 (divers kürzbar)
Autor: Markus Dohmann

erstellt: 21.09.2012 
Bereitstellung des mp3-Audios in Sendequalität (E-Mail-Versand oder direkt speichern)
Nach Eingabe von Name, E-Mail und Sender stellen wir Ihnen unsere Audio-Beiträge zur kostenfreien Nutzung unter Berücksichtigung unserer AGB zur Verfügung.
Ihre personenbezogenen Daten unterliegen selbstverständlich dem Datenschutz und werden nur für interne Zwecke verwendet.
* = notwendige Angaben
Es gibt unterschiedliche Varianten des Audio-Materials zu diesem Beitrag.
Bitte kennzeichnen Sie die von Ihnen gewünschte Version:

vertont - 2:45 (divers kürzbar)
nur O-Töne
Beitrags-Funktionen
vertont
nur O-Töne
zum Download
Manuskript als PDF
Beitrag weiterempfehlen
Ihren XING-Kontakten zeigen
Mit facebook-Freunden teilen
Ihr Ansprechpartner
Harald Schönfelder
Redaktionsleitung

h.schoenfelder@dhd-news.de