CREATIVA 2012 | 14.03.12 - 18.03.12 | Dortmund
Ran an die Maschinen - kreativ gestalten beim Nähen oder Weben
artimg7563.jpg
 

Info: Es ist der Wunsch, mal abzuschalten, etwas Einzigartiges zu kreieren oder vielleicht auch mit eigenen Kreationen ein paar Euro zu verdienen. Handarbeit boomt in Deutschland und die CREATIVA 2012 zeigt bis Sonntag in Dortmund, was möglich ist, was kommt und was schon wieder out ist.

Anmoderation: Kreativität ist in. Viele Menschen wollen individuelle Bekleidung für sich selbst nach eigenem Geschmack entwerfen und schneidern. Nähkurse haben großen Zulauf. Freizeitwissenschaftler bestätigen den Trend zur Handarbeit. Eine Untersuchung der BAT Stiftung für Zukunftsfragen im Jahr 2010 ergab, dass sechs Prozent der Deutschen sich täglich oder mehrmals in der Woche mit Handarbeiten beschäftigen. Neben dem Nähen ziehen aber auch andere traditionelle Handarbeiten nach, sagt Inge Seelig, Obermeisterin der Weber Innung Norddeutschland.

O-Ton 1: „Dann sind so die Hauptvertreter … das Stricken und auch das Weben … mindestens genauso groß ist wie die Menge der Kundschaft.“

Zwischenmoderation:
Hin und wieder zeigen sich auch mal männliche Vorreiter in Sachen Nähen oder Weben. Allerdings nicht in allen Bereichen, sagt Inge Seelig.

O-Ton 2:
„Beim Weben haben wir immer mal ab und zu Männer dabei ... die dann an Design-Hochschulen gehen wollen ... damit sie eine gute Basis haben.“

Zwischenmoderation: Sowohl in der Ausbildung zum Textilgestalter im Handwerk, als auch im Trend zur Hobbyschneiderin zeigt sich die Rückkehr der Kreativität. Das findet sich auch im Internet wieder. Kreativ-Blogs und Online Shops boomen. Hobby-Weber, Hobby-Schneider oder Profis, die Bewegung im textilen Handwerk und kreativen Gestalten ist in Deutschland definitiv zu spüren, sagt Annette Bobsien von der CREATIVA.

O-Ton 3:
„Also, ohne Tradition nichts Neues …  lassen sich auch so traditionelle Handwerke ... sich so entwickeln.“

Abmoderation: Selbst genäht, selbst gewebt oder gefilzt. Entschleunigung und Einzigartigkeit sind die Antriebe für kreatives Gestalten, sagen Kreativ-Experten der Innungen. Der Besucheransturm auf die CREATIVA in Dortmund zeigt das bis Sonntag (18.03.2012).

O-Ton: Inge Seelig, Obermeisterin der Weber Innung Norddeutschland, 29496 Waddeweitz;
Annette Bobsien, Projektleiterin Sonderschauen, Workshops und Bühnenprogramm, Messe Westfalenhallen Dortmund GmbH, 44139 Dortmund.
Länge: 1:17 (3 antworten, kürzbar und einzeln einsetzbar)
Autor: Markus Dohmann

erstellt: 14.03.2012 
Bereitstellung des mp3-Audios in Sendequalität (E-Mail-Versand oder direkt speichern)
Nach Eingabe von Name, E-Mail und Sender stellen wir Ihnen unsere Audio-Beiträge zur kostenfreien Nutzung unter Berücksichtigung unserer AGB zur Verfügung.
Ihre personenbezogenen Daten unterliegen selbstverständlich dem Datenschutz und werden nur für interne Zwecke verwendet.
* = notwendige Angaben
Beitrags-Funktionen
Ihr Ansprechpartner
Harald Schönfelder
Redaktionsleitung

h.schoenfelder@dhd-news.de