CPD SIGNATURES 2012 | 04.02.12 - 06.02.12 | Düsseldorf
Männliches Model: Traumjob oder hartes Los?
Cpd12 Maennermodels
 

Info: Modeln ist auch für viele Männer ein Traumjob - aber der Weg dorthin ist schwer. Zumindest arbeiten Männer hier in einer der wenigen Berufsbranchen, in denen sie schlechter bezahlt werden als die Frauen. Das, was sich viele als glamouröses Jetsetter-Leben vorstellen, sieht in der Realität anders aus. Harte Tage, der Kampf um einen guten Ruf und um die besten Laufstege, all das ist kein Zuckerschlecken. Was angehende weibliche Models so plagt, das kennen wir aus dem Fernsehen. Grund genug einmal zu fragen: wie sieht das eigentlich bei den Männern aus?

Anmoderation: Männer haben’s schwer, schon klar - und männliche Models ganz besonders! Die arbeiten nämlich in einer der wenigen Branchen, in denen sie schlechter bezahlt werden als die Frauen. Und was sich viele als glamouröses Jetsetter-Leben zwischen Mailand und Paris vorstellen, ist meist knallharte Schufterei. Anstrengende Tage, der Kampf um einen guten Ruf und um die besten Laufstege, all das ist kein Zuckerschlecken. Was angehende weibliche Models durchmachen, das sehen wir oft genug im Fernsehen. Wir wollten allerdings wissen, wie sieht das eigentlich bei den Männern aus? Julia Batist hat nachgefragt.

----------------

Beitragstext: O-Ton
Model Marc Eggers, den viele noch als Breakdancer aus der Sendung "Das Supertalent" kennen, bringt es auf den Punkt. Wenn weibliche Models auch nur ein bisschen zunehmen, sind sie raus. Den Männern sieht man so was eher nach, obwohl auch hier Muskeln und ein strahlender Teint gefragt sind. Und wie sieht es mit dem berühmten Model-Gang auf dem Laufsteg aus? Worauf kommt es da bei den Jungs an?
O-Ton
Klingt einfach. Der angesagte Istanbuler Designer Ümit Ünal legt bei seinen Schauen in London, Paris oder Berlin allerdings nicht so viel Wert auf Männlichkeit, wie sein Assistent übersetzt.
O-Ton
Und was ist mit der Mode? Models wird viel abverlangt, jedes Outfit muss ohne Skrupel auf dem Catwalk präsentiert werden. Bestimmt gibt es darunter Klamotten, die ein Mann niemals privat tragen würde. Jungstar Keno Eckert-Ludwig erinnert sich an so ein Desaster.
O-Ton
Das gilt wohl für Männer genauso wie für Frauen. Trotzdem gibt es in der Model-Welt einige wesentliche Unterschiede zwischen den Geschlechtern.
O-Ton
Neid gegenüber den Damen kommt scheinbar trotzdem nicht auf.
O-Ton
Und wovon träumen Männer-Models?
O-Ton: Collage
Julia Batist Redaktion ... Düsseldorf

O-Ton: Marc Eggers, Model und Tänzer (Breakdance), 20459 Hamburg;
Ümit Ünal, Star-Designer (sein Assistent übersetzt den O-Ton), Istanbul, Türkei;
Keno Eckert-Ludwig, Model, Agentur Favourite Faces, 51063 Köln
Länge: 2:57 (einfach kürzbar)
Autor: Julia Batist

erstellt: 05.02.2012 
Bereitstellung des mp3-Audios in Sendequalität (E-Mail-Versand oder direkt speichern)
Nach Eingabe von Name, E-Mail und Sender stellen wir Ihnen unsere Audio-Beiträge zur kostenfreien Nutzung unter Berücksichtigung unserer AGB zur Verfügung.
Ihre personenbezogenen Daten unterliegen selbstverständlich dem Datenschutz und werden nur für interne Zwecke verwendet.
* = notwendige Angaben
Es gibt unterschiedliche Varianten des Audio-Materials zu diesem Beitrag.
Bitte kennzeichnen Sie die von Ihnen gewünschte Version:

vertont - 2:57 (einfach kürzbar)
nur O-Töne
Beitrags-Funktionen
vertont
nur O-Töne
zum Download
Manuskript als PDF
Beitrag weiterempfehlen
Ihren XING-Kontakten zeigen
Mit facebook-Freunden teilen
Ihr Ansprechpartner
Harald Schönfelder
Redaktionsleitung

h.schoenfelder@dhd-news.de