ESSEN MOTOR SHOW 2009 | 28.11.09 - 06.12.09 | Essen
Krise und Elektroautos im Motorsport

Info: Moderation mit O-Tönen des ADAC-Sportpräsidenten über die aktuelle wirtschaftliche Krise und die Auswirkungen auf den Motorsport, außerdem über künftige Herausforderungen und die Frage, ob eine Elektroauto-Rennserie ähnlich wie z. B. die DTM bald schon denkbar sein könnte.

Anmoderation: Auf der Essen Motor Show präsentieren sich nicht nur die verschiedenen Hersteller und Tuning-Firmen mit ihren Neuheiten und Trends. Eine der wesentlichen Säulen der Messe ist der Motorsport. Auch da spielt die wirtschaftliche Krise eine Rolle. Man sieht das zum Beispiel in der Formel 1, wo sich Teams wie Toyota oder BMW auch mit Hinweis auf die Krise zurückziehen. Aber Motorsport in Deutschland ist viel, viel mehr als nur die Formel 1. Da gibt es viele Rennserien und wir haben den Sportpräsidenten des ADAC, Hermann Tomczyk auf der Essen Motor Show getroffen und ihn gefragt, inwiefern die Krise dort eine Rolle spielt …

O-TON 1: "Wir sind natürlich betroffen ... für letzte Saison war alles abgeschlossen ... für bevorstehende wird es bestimmt schwerer ... Sparen ... aber Motorsport wird durch seine Faszination bleiben ..."

Zwischenmoderation: Verglichen mit anderen europäischen Ländern aber geht es dem deutschen Rennsport noch mehr als gut, sagt Tomczyk …

O-TON 2: "Sehr gut ... wir sind im Vergleich zu den Nachbarn gut unterwegs ... haben gut funktionierende Serien ..."

Zwischenmoderation: Wenn man mal in die Zukunft schauen will, was werden dann die großen Herausforderungen für den Motorsport sein. Wird der Rennsport grüner?

O-TON 3: "Herausforderung wird sein, sich den Umweltanforderungen anzupassen ... werden uns mit alternativen Antrieben beschäftigen müssen ... werden auf Kostenrelationen achten müssen ..."

Zwischenmoderation: Auf der Essen Motor Show hat ein Hersteller (Brabus) zum Beispiel gerade eine Kooperation mit einem Stromanbieter (RWE) vorgestellt. Dabei wird ein Elektro-Sportwagen in Kombination mit der Stromversorgung an Stromtankstellen in ganz Deutschland verkauft. Der Wagen hat beachtliche Werte, in 3,7 Sekunden auf 100 km/h, Spitzengeschwindigkeit von 210 km/h. Da liegt doch die Idee nahe, dass es irgendwann auch eine richtige Elektro-Rennserie geben könnte. Oder ist das Spektakel wie zum Beispiel bei der DTM nicht vorstellbar, wenn statt Motorenlärm und Abgasgeruch nur das leise Surren von Elektromotoren wahrgenommen werden kann?

O-TON 4: "Wir arbeiten natürlich dran ... ich glaube schon, dass das bald Einhalt haben wird ... in welcher Form ist eine andere Frage ... das große Spektakel, dass so eine Elektroserie die DTM ersetzen würde, das wird wohl noch einige Jahre auf sich warten lassen."

O-Ton: Hermann Tomczyk, Sportpräsident, ADAC, 81373 München
Länge: 2:13 (4 O-Töne, einzeln einsetzbar)
Autor: Jörg Sauerwein

erstellt: 27.11.2009 
Bereitstellung des mp3-Audios in Sendequalität (E-Mail-Versand oder direkt speichern)
Nach Eingabe von Name, E-Mail und Sender stellen wir Ihnen unsere Audio-Beiträge zur kostenfreien Nutzung unter Berücksichtigung unserer AGB zur Verfügung.
Ihre personenbezogenen Daten unterliegen selbstverständlich dem Datenschutz und werden nur für interne Zwecke verwendet.
* = notwendige Angaben
Beitrags-Funktionen
Ihr Ansprechpartner
Harald Schönfelder
Redaktionsleitung

h.schoenfelder@dhd-news.de