IAM 2008 | 05.09.08 - 07.09.08 | Düsseldorf
Grüne Investments

Info: Ein Kollegengespräch über grüne Investments und die Vor- und Nachteile mit Expertentönen.

Anmoderation: Viele Anleger wollen nicht nur einfach so ihr Geld in irgendeine Aktie stecken, sondern wollen auch wissen, was damit geschieht. Viele Finanzdienstleiter und Unternehmen haben sich deshalb auf ökologische Projekte konzentriert. Man spricht hier von "grüne Investments". Einige Firmen präsentieren sich zurzeit auf der internationalen Anlegermesse IAM in Düsseldorf (5.9. - 7.9.08). Unser Reporter Bamdad Esmaili hat sich auf der Messe mit einigen Ausstellern darüber unterhalten.

Frage 1: Wieso sollte man in Bäume statt in Aktien investieren? 

Frage 2: Was spricht aber gegen grüne Investments?

Frage 3: Was ist eigentlich, wenn die Bäume, in die ich investiere, durch einen Waldbrand vernichtet werden? 

Abmoderation:
Danke Bamdad Esmaili. Er hat sich auf der internationalen Anlegermesse in Düsseldorf über alternative Anlagemöglichkeiten - zum Beispiel in Bäume - erkundigt. Die Messe geht noch bis Sonntag (7.9.08.). Wer noch hin will, der Eintritt kostet 12 Euro.

---------------------

Antwort 1: Weil man erstmal was für die Umwelt tut. Beispielsweise indem man in einen Windpark, eine Solaranlage oder in Bäume investiert und weil man - um bei dem Beispiel mit den Bäumen zu bleiben - genau sehen kann, in was man investiert hat. Dirk Walterspacher arbeitet bei der Firma Forest Finance und genau solche Baum-Projekte bieten sie an.
O-Ton 
Nach diesen 25 Jahren kann man dann abernten und das Holz verkaufen. Und aus diesem Erlös bekommt der Investor seine Rendite. Hinzu kommt der Verkauf von CO2 Zertifikaten, die man automatisch auch bekommen hat, erzählt Leo Pröstler von BaumInvest.
O-Ton
Und das in der Kombination, wo ich ein Projekt machen kann, wo ich zum einen meine Rente dabei verdienen kann, aber auch eine ökologische Auswirkung habe mit meiner persönlichen CO2-Bilanz - das sind so Aspekte, die klar für die grüne Investments sprechen. 

Antwort 2: Ganz klar der Verdienst. Der Kubikmeter Edelholz kostet heute etwa 450 Dollar. Und es gibt eine Preissteigerungsrate für die nächsten 20 Jahre von 2% pro Jahr. Und unter diesen Annahmen wird die Anfangsinvestition mit 330% Kapitalrückfluss erwartet - das sind etwa 7% Rendite pro Jahr. 
O-Ton 
Das ist, finde ich, nicht viel.

Antwort 3: Es gibt dafür Versicherungen. Forest Finance z.B. versichert die Bäume in den ersten fünf Jahren. Weil in diesen fünf Jahren seien die Bäume bei einem Brand in einem kritischen Zustand. Dirk Walterspacher hat mir erzählt, dass später ein Feuer nicht viel anrichten kann. Außerdem habe man dafür spezielle Frühwarnsysteme.

O-Ton: Dirk Walterspacher, Projektleiter, Forest Finance, Bonn;
Leo Pröstler, Geschäftsführer, BaumInvest, Freiburg
Länge: 2:18 ( 3 Antworten kürzbar, einzeln und individuell einsetzbar)
Autor: Bamdad Esmaili

erstellt: 06.09.2008 
Bereitstellung des mp3-Audios in Sendequalität (E-Mail-Versand oder direkt speichern)
Nach Eingabe von Name, E-Mail und Sender stellen wir Ihnen unsere Audio-Beiträge zur kostenfreien Nutzung unter Berücksichtigung unserer AGB zur Verfügung.
Ihre personenbezogenen Daten unterliegen selbstverständlich dem Datenschutz und werden nur für interne Zwecke verwendet.
* = notwendige Angaben
Beitrags-Funktionen
Ihr Ansprechpartner
Harald Schönfelder
Redaktionsleitung

h.schoenfelder@dhd-news.de