spoga horse 2008 | 09.02.08 - 11.02.08 | Köln
Airbag-Reitweste, Swarovski-Stiefel, Kapokhose und mehr Neuheiten auf der spoga horse 2008

Info: Beitrag über einige Neuheiten, die auf der spoga horse 2008 in Köln von den Ausstellern gezeigt werden.

Eine gekürzte Fassung des Beitrags finden Sie am unteren Ende dieser Seite.

Anmoderation: Am Samstag (09.02.) beginnt in Köln die internationale Pferdesportmesse spoga horse. Rund 250 Aussteller aus 25 Ländern zeigen ihre Neuheiten für Ross und Reiter – allerdings nur dem Fachpublikum, denn die spoga horse ist eine reine Fachmesse. Aber unser Reporter Jörg Sauerwein hat schon mal einen Blick auf einige der Neuheiten geworfen. Und eine davon ist nicht nur für Reiter, sondern auch diejenigen interessant, die mit deutlich mehr als einer Pferdestärke ausreiten...

---------------------------------

Beitragstext:
O-TON Weste bläst sich auf
So unspektakulär klingt es, wenn sich der Airbag in der Reitweste von Hit-Air aufbläst. Ja, Airbag – der aber nicht wie im Auto über Sensoren aktiviert wird, erklärt Steffen Butenschön...
O-TON „...mechanisch... Spiralkabel... befestige mich an Sattel oder Motorrad... Spiralkabel aktiviert Weste..."
Eine CO2-Kartusche bläst in Sekundenbruchteilen ein Luftpolster in der Weste auf, das den Reiter oder eben auch Motorradfahrer beim Aufprall schützen soll...
O-TON „...Rücken ist abgepolstert... Lendenwirbelsäule... Halswirbelsäule..."
Und im Gegensatz zum Auto-Airbag kann die Weste nach einem Sturz im Normalfall wieder eingesetzt werden...
O-TON „...das einzige, was sie austauschen müssen, ist die Kartusche... und wenn sie als Anfänger extrem oft runterfallen, können wir auch guten Rabatt für Ersatzkartuschen ausmachen..."
Zwischen 250 und 350 Euro kostet die Airbag-Weste. Nicht lebensrettend, dafür im Trend sind die neuen Derby-Reitstiefel, denn mit Swarovski-Steinen werden momentan ja sogar Möbel oder Autofelgen zum Blinken gebracht – jetzt eben auch Reitstiefel. Praktisch ist der mitwachsende Young-Reitstiefel für Kinder und Jugendliche, über das Herausnehmen einer Sohle erhält man dabei eine zweite Stiefelgröße. Von Ekkia gibt es einen neuen Sattel, der aus einem einzigen eingespritzten Schaumstoffstück besteht und sich allen Pferderücken anpassen können soll, außerdem gibt es verschiedene Sitzgrößen, die ausgetauscht werden können. Sabine Hoff hat einen kleinen Reiterhof mit 18 Pferden in Bergisch Gladbach, dort immer viele Kinder zu Gast und sie hat den Sattel schon mal ausprobiert...
O-TON „...ist sehr leicht... sehr gut aufzulegen... kann Pauschen verstellen... gutes Sitzgefühl... dass man den an verschiedene Größen anpassen kann, finde ich sehr angenehm."
Ab 450 Euro gibt es den baumlosen Freemax-Sattel. Sehr leicht und optimal wärmeregulierend soll die neue Reiterhose von Cavallo sein, die aus den Schoten des Kapokbaums gemacht wird, erklärt Oliver Saeger...
O-TON „...ist Hohlfaser... ziemlich großen Lufteinschluss... kann gleichzeitig wärmen und kühlen..."
JS Köln. Aus Köln JS

O-Ton: Steffen Butenschön, Geschäftsführer, Hit-Air International, Belzig;
Sabine Hoff, Reiterin und Reiterhofbesitzerin, Bergisch Gladbach-Moitzfeld;
Oliver Saeger, Repräsentant Nord-West-Deutschland, Cavallo Albert Sahle GmbH, Bad Oeynhausen
Länge: 2:27 (gekürzte Fassung siehe unten)
Autor: Jörg Sauerwein

erstellt: 08.02.2008 
Bereitstellung des mp3-Audios in Sendequalität (E-Mail-Versand oder direkt speichern)
Nach Eingabe von Name, E-Mail und Sender stellen wir Ihnen unsere Audio-Beiträge zur kostenfreien Nutzung unter Berücksichtigung unserer AGB zur Verfügung.
Ihre personenbezogenen Daten unterliegen selbstverständlich dem Datenschutz und werden nur für interne Zwecke verwendet.
* = notwendige Angaben
Es gibt unterschiedliche Varianten des Audio-Materials zu diesem Beitrag.
Bitte kennzeichnen Sie die von Ihnen gewünschte Version:

vertont - 2:27 (gekürzte Fassung siehe unten)
vertont - 1:50
Beitrags-Funktionen
Ihr Ansprechpartner
Harald Schönfelder
Redaktionsleitung

h.schoenfelder@dhd-news.de