aquanale 2007 | 31.10.07 - 03.11.07 | Köln
Weitere Neuheiten auf der aquanale 2007

Info: Kollegengespräch mit O-Tönen über verschiedene Neuheiten rund um Sauna, Wannen und Whirlpools.

Anmoderation: Auf der Aquanale in Köln präsentiert ein Aussteller aus Hessen erstmals eine Sauna, die ihre Wärme aus der Sonne bezieht.

Frage 1: Benedikt Kons, ich kann mir kaum vorstellen, dass da nicht schon vorher jemand drauf gekommen ist?!

Frage 2:  Was hat die Aquanale denn im Bereich Wannen und Whirlpools für Privatleute zu bieten?

Frage 3: Gibt es denn auch ein paar kleinere und erschwinglichere Neuheiten?

Abmoderation: Vom ölenden Duschkopf bis zum weichen Whirlpool bietet die Aquanale vieles rund ums Thema Wellness und Wasser, danke Benedikt Kons in Köln.

--------------------------------------

Antwort 1: Darauf gekommen sind andere schon, aber das große Problem war und ist es, die Sauna genug aufheizen zu können. Immerhin wird die Sauna der Firma Saunalux alleine mit der Energie aus Sonnenkollektoren 60 Grad warm. Damits richtig heiß wird, muss der Saunagänger aber schon noch mit einem üblichen Saunaofen nachhelfen. Der Hersteller spricht aber von einer Energieersparnis von 60 bis 70 Prozent bei Anschaffungskosten von etwa 1.500 bis 2.500 Euro – je nach Saunagröße. Das klingt danach, als könnte sich das sowohl für Privatleute als auch für Saunalandschaften richtig lohnen.

Antwort 2: Ja man muss schon etwas anlegen. Das geht normalerweise bei 4.000, 5.000 Euro los. So wie eine Badewanne der Trautwein GmbH. Mit der hat man seinen privaten Masseur immer zuhause, meint Prokuristin Christiane Schlüter.
O-TON Schlüter 1 „Die Badewanne hat bis zu 290 Düsen ... Nackenverspannung können sie wunderbar drauf eingehen ... ganz universell einsetzbares Bad."
Und man muss für die Bedienung keine physiotherapeutische Ausbildung gemacht haben, hat sie mir versichert.

Antwort 3: Wenige, aber es gibt sie. Zum Beispiel einen speziellen Duschkopf von Trautwein, der Öl und Wasser mischt.
O-TON Schlüter 2 „Man muss also nicht Öl auf die Haut streichen.... es wird in Millionen Kügelchen im Wasser gebunden .... Haut zart wie Samt und Seide."
Funktioniert übrigens nicht nur beim Baden sondern auch beim Duschen. Kosten: etwa 70 Euro. Zugegeben: Mit 4.000 bis 6.000 Euro etwas teurer, aber sehr witzig, sind die Whirlpools von Softub. Die sind wirklich ganz anders, als alle anderen. Geschäftsführer Markus Zimmermann.
O-TON Zimmermann 1 „Wir sind rund, wird sind weich ..... Lichttherapie integriert ... vollautomatisch und leicht zu installieren."
Softub-Whirlpools sind wirklich weich und brauchen nur eine Steckdose und einen Gartenschlauch und los geht’s.

O-Ton: Christiane Schlüter, Prokuristin, Trautwein GmbH, Emmendingen
Markus Zimmermann, Geschäftsführer, Softub, Zollikerberg, Schweiz
Länge: 2:27 (einfach kürzbar)
Autor: Benedikt Kons

erstellt: 02.11.2007 
Bereitstellung des mp3-Audios in Sendequalität (E-Mail-Versand oder direkt speichern)
Nach Eingabe von Name, E-Mail und Sender stellen wir Ihnen unsere Audio-Beiträge zur kostenfreien Nutzung unter Berücksichtigung unserer AGB zur Verfügung.
Ihre personenbezogenen Daten unterliegen selbstverständlich dem Datenschutz und werden nur für interne Zwecke verwendet.
* = notwendige Angaben
Beitrags-Funktionen
Ihr Ansprechpartner
Harald Schönfelder
Redaktionsleitung

h.schoenfelder@dhd-news.de