IFMA Cologne 2006 | 14.09.06 - 17.09.06 | Köln
Neuheiten rund ums Fahrrad auf der IFMA 2006

Info: Beitrag mit O-Tönen über einige der Neuheiten, die auf der IFMA 2006 präsentiert werden. Es geht z.B. um die ersten Winterreifen für Fahrräder, ein aufblasbares Schutzblech und Fahrräder für Schwergewichtige.

Anmoderation: Egal ob schnelles Rennrad, Trekkingrad für lange Touren, gemütlicher und spektakulär aussehender Cruiser oder bequemes Liegerad – alle Arten von Fahrrädern und vor allem viele Neuheiten gibt es von Donnerstag bis Sonntag (14. – 17.9.) in Köln auf der IFMA 2006 zu sehen. Sowohl bei den Fahrrädern als auch beim Zubehör...

---------------------------

Beitragstext: Mitte September – der Sommer neigt sich langsam dem Ende zu und die Autofahrer holen bald schon wieder die Winterreifen raus. Moment – wieso eigentlich nur die Autofahrer?
O-TON Albers: Winterreifen fürs Fahrrad sind völlig neu...
Das Ist Ferdinand Albers von Continental – und er präsentiert erstmals den Winterreifen fürs Fahrrad. Der hat eine ganz spezielle Gummimischung, die ähnlich wie bei den Autoreifen speziell für die kalte und feuchte Jahreszeit entwickelt wurde und er hat Spikes, die im Reifen allerdings eher wie Glassplitter aussehen...
O-TON Albers: Mikrospikes... die Grip aufbauen...
Der Reifenpreis soll im Handel bei knapp 35 Euro liegen. Für genau den gleichen Preis kann man auch das Schutzblech für Mountainbikes von Oliver Keßler von RTI-Sports bekommen. Und zwar ein Schutzblech zum Aufblasen...
O-TON Keßler: Viele stören sich an der Optik von Schutzblechen...
Eine ganz andere Optik bietet das neue Fahrrad, das es für Kinder und Jugendliche passend zum Kinoerfolg „Wilde Kerle" gibt – ein schwarzer Cruiser mit vor allem auffälligem Gepäckträger vorne – er hat nämlich eine halbrunde Auflagefläche. René Horvath von Development engineering...
O-TON Horvath: Jemanden mitnehmen ist schwierig... cool den Fußball mitnehmen...
Fahrräder für Kinder oder sportliche Erwachsene gibt jede Menge – was aber macht jemand mit einem Gewicht von weit über 100 Kilogramm, der sich nicht mehr auf ein normales Fahrrad traut. Er könnte Bob Giddens Fahrrad von der Firma Used vertrauen – passend heißt es Big Boy...
O-TON Giddens: Ich als Engländer hätte es Fat Boy genannt... habe mich überreden lassen...
Ab 550 Euro gibt es das Fahrrad für Übergewichtige – bis zu 135 Kilo soll es ohne Probleme aushalten. Diese und viele der weiteren Neuheiten, wie z.B. die rundum reflektierenden Speichen, superhelle Gasentladungsscheinwerfer oder geländegängige Liegedreiräder soll es nach der IFMA bei vielen Fahrradhändlern geben.
JS Köln, aus Köln JS

O-Ton: Ferdinand Albers, Regionalverkaufsleiter West, Continental, Korbach;
Oliver Keßler, Kommunikation & PR, RTI sports, Urmitz;
René Horvath, Sales Manager, deVELOpment engineering GmbH, Oberpframmern;
Bob Giddens, Geschäftsführer, USED GmbH, Quakenbrück
Länge: 2:26 (einfach divers kürzbar)
Autor: Jörg Sauerwein

erstellt: 14.09.2006 
Bereitstellung des mp3-Audios in Sendequalität (E-Mail-Versand oder direkt speichern)
Nach Eingabe von Name, E-Mail und Sender stellen wir Ihnen unsere Audio-Beiträge zur kostenfreien Nutzung unter Berücksichtigung unserer AGB zur Verfügung.
Ihre personenbezogenen Daten unterliegen selbstverständlich dem Datenschutz und werden nur für interne Zwecke verwendet.
* = notwendige Angaben
Beitrags-Funktionen
Ihr Ansprechpartner
Harald Schönfelder
Redaktionsleitung

h.schoenfelder@dhd-news.de