EuroShop 2020 | 16.02.20 - 20.02.20 | Düsseldorf
Berührungslos zahlen: Diesmal soll es klappen
artimg11880_120x80.jpg

Info: Die Idee des berührungslosen Bezahlens per Karte oder Smartphone ist schon ein paar Jahre alt. Durchgesetzt hat sie sich noch nicht so wirklich. Zarte Ansätze gibt es mit dem noch recht neuen Vorhalten der Karte bei Rechnungen bis 25 Euro. Doch der Traum sieht anders aus: Mit dem eigenen Gerät die Ware scannen und dann mit dem vollen Einkaufswagen mehr oder weniger direkt raus auf den Parkplatz. Die Technik ist heute soweit, sagt das EHI Retail Institute, ob es der Kunde auch ist?

Anmoderation: "Nur Bares ist Wahres": Dieser alte Spruch hält sich in Deutschland besonders hartnäckig. Die Liebe zum Bargeld ist ungebrochen. Doch das Bezahlen wird sich ändern. Auf der Euroshop in der Messe Düsseldorf zeigen die Anbieter von Kassensystemen, wie sie sich die Zukunft vorstellen. Das berührungslose elektronische Bezahlen spielt dabei eine wichtige Rolle.

----------------

Beitragstext: O-Ton
sagt Ulrich Spaan vom EHI Retail Institute, einer handelsnahen Einrichtung. Ein erster Schritt in diese Richtung ist das einfache Bezahlen per Karte. Doch der Weg bis zu den amerikanischen Vorbildern ist weit.
O-Ton
Die Gründe, die hier noch dagegen sprechen, sind vielfältig. Händler müssen es annehmen, die Kunden auch. Die Technik muss im Alltag jederzeit funktionieren. Die Einführungskosten sind hoch und nicht jeder hat eine Portokasse, so groß wie die des Amazon-Chefs. Doch all diese Gründe scheinen langsam hinfällig zu sein.
O-Ton
Gerade die Bonpflicht könnte dem Thema einen zusätzlichen Anschubser gegeben haben. Und wenn schon alles elektronisch abläuft, von den Preisschildern bis zur Abrechnung... warum nicht einfach die inzwischen von der Bahn über Flüge bis zum Onlinehandel bekannten dynamischen Preise angehen. Nach Tageszeit oder Wochentag unterschiedliche Preise für denselben Artikel sind schon länger im Gespräch. Doch hier, sagt Ulrich Spaan, sind die Vorstellungen noch sehr vage und zeitlich weit weg. Denn die Kunden sind sehr skeptisch.
O-Ton
Harald Schönfelder, Redaktion ... Düsseldorf

O-Ton: Ulrich Spaan, Mitglied der Geschäftsführung, EHI Retail Institute GmbH, 50672 Köln
Länge: 2:02 (divers kürzbar)
Autor: Harald Schönfelder

erstellt: 13.02.2020 
Bereitstellung des mp3-Audios in Sendequalität (E-Mail-Versand oder direkt speichern)
Nach Eingabe von Name, E-Mail und Sender stellen wir Ihnen unsere Audio-Beiträge zur kostenfreien Nutzung unter Berücksichtigung unserer AGB zur Verfügung.
Ihre personenbezogenen Daten unterliegen selbstverständlich dem Datenschutz und werden nur für interne Zwecke verwendet.
* = notwendige Angaben
Es gibt unterschiedliche Varianten des Audio-Materials zu diesem Beitrag.
Bitte kennzeichnen Sie die von Ihnen gewünschte Version:

vertont - 2:02 (divers kürzbar)
nur O-Töne
Beitrags-Funktionen
vertont
nur O-Töne
zum Download
Manuskript als PDF
Beitrag weiterempfehlen
Ihren XING-Kontakten zeigen
Mit facebook-Freunden teilen
Ihr Ansprechpartner
Harald Schönfelder
Redaktionsleitung

0151 52513590
h.schoenfelder@dhd-news.de