MEDICA / COMPAMED 2019 | 18.11.19 - 21.11.19 | Düsseldorf
Reformen: Lust und Frust in den Krankenhäusern
artimg11817_120x80.jpg

Info: Eine ganze Menge Veränderungen stehen an. Los geht es im März 2020, dann sollen die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in der Kindererziehung und die Kinder selber gegen Masern geimpft sein, ein Jahr darauf soll die elektronische Patientenakte kommen. Das sind nur zwei der Reformen und Ideen, die aus dem Gesundheitsministerium kommen. Auf einige, zum Beispiel die Patientenakte, freuen sich die Krankenhäuser, bei anderen packt sie der Frust. Was freut und wieso zum Beispiel der Medizinische Dienst der Krankenkassen (MDK) Frust auslöst, erzählt der Präsident des Deutschen Krankenhaustages Michael Weber in den O-Tönen.

Weber antwortet auf folgende Fragen:

1. 2021 kommt die elektronische Patientenakte. Wie stehen Sie dazu?

2. Wie blicken Sie auf die Datenschutzproblematik?

3. Jens Spahn hat einige Vorlagen geliefert für neu gefasste Gesetze. Wie stehen Sie dazu?

4. Was stört Sie an der MDK-Reform?

5. Heute hat der Bundestag beschlossen, dass zukünftig an Kitas nur gegen Masern geimpfte Erzieherinnen und Erzieher arbeiten dürfen. Wie stehen Sie dazu?

O-Ton: PD Dr. Michael A. Weber, Kongresspräsident des 42. Deutschen Krankenhaustages, Präsident des Verbandes der Leitenden Krankenhausärzte Deutschlands (VLK), 85221 Dachau
Länge: 3:07 (5 O-Töne, einzeln einsetzbar)
Autor: Harald Schönfelder

erstellt: 14.11.2019 
Bereitstellung des mp3-Audios in Sendequalität (E-Mail-Versand oder direkt speichern)
Nach Eingabe von Name, E-Mail und Sender stellen wir Ihnen unsere Audio-Beiträge zur kostenfreien Nutzung unter Berücksichtigung unserer AGB zur Verfügung.
Ihre personenbezogenen Daten unterliegen selbstverständlich dem Datenschutz und werden nur für interne Zwecke verwendet.
* = notwendige Angaben
Beitrags-Funktionen
Ihr Ansprechpartner
Harald Schönfelder
Redaktionsleitung

h.schoenfelder@dhd-news.de