MEDICA / COMPAMED 2019 | 18.11.19 - 21.11.19 | Düsseldorf
Brexit sei Dank: Medizintechnik aus Deutschland boomt
artimg11816_120x80.jpg

Info: Knapp 10% mehr Umsatz als im Vorjahr hat die Medizintechnik aus Deutschland in diesem Jahr erwirtschaftet. Von Januar bis Ende August lief der Berechnungszeitraum. Zum einen ist das eine Zahl zum jubeln, auf der anderen Seite aber kann es gut sein, dass es nur vorgezogene Umsätze sind. Die Branche schätzt, dass der drohende Brexit und auch der Handelsstreit zwischen den USA und China ihren Teil dazu beigetragen haben. Im nächsten Jahr könnten die Zahlen also schon wieder ganz anders aussehen.

Kuhlmann antwortet auf folgende Fragen:

1. Wie geht es der Medizintechnik wirtschaftlich gesehen?

2. Welche Herausforderungen wartet auf die Branche. Die, die aus den Nachrichten bekannt sind, also Brexit und Handelsstreit?

3. Rechnen Sie mit geringeren Investitionen in den nächsten Jahren?

4. Die Medizinprodukteverordnung ist ja nochmal ein anderes Thema als Brexit und Co. Welche Sorgen bereiten der Industrie die Verordnung?

5. Gibt es Technologien, die Sie als Lichtblick sehen, etwas, dass die Industrie voranbringen kann?

6. Welche Aspekte der Digitalisierung meinen Sie damit?

O-Ton: Marcus Kuhlmann, Leiter Fachverband Medizintechnik, SPECTARIS - Deutscher Industrieverband für optische, medizinische und mechatronische Technologien e.V., 10117 Berlin
Länge: 4:30 (6 O-Töne, einzeln einsetzbar)
Autor: Harald Schönfelder

erstellt: 14.11.2019 
Bereitstellung des mp3-Audios in Sendequalität (E-Mail-Versand oder direkt speichern)
Nach Eingabe von Name, E-Mail und Sender stellen wir Ihnen unsere Audio-Beiträge zur kostenfreien Nutzung unter Berücksichtigung unserer AGB zur Verfügung.
Ihre personenbezogenen Daten unterliegen selbstverständlich dem Datenschutz und werden nur für interne Zwecke verwendet.
* = notwendige Angaben
Beitrags-Funktionen
Ihr Ansprechpartner
Harald Schönfelder
Redaktionsleitung

h.schoenfelder@dhd-news.de