A+A 2019 | 05.11.19 - 08.11.19 | Düsseldorf
Seiz und Sarissa: Der Handschuh mit der eingebauten Qualitätssicherung
artimg11804_120x80.jpg

Info: Handschuhe mit einem eingebauten Ultraschallsensor helfen Arbeitern in der Industrie weniger Fehler zu machen. Der Sensor erkennt, wohin sein Träger seine Hand bewegt und meldet sich, wenn ein Arbeitsschritt vergessen oder ein falsches Teil genommen wurde. Das Ziel ist hier die Qualitätssicherung. Im O-Ton-Paket sprechen die Firma Sarissa, Entwickler der Sensoren, und der Handschuhhersteller Seiz.

Oestreich antwortet auf folgende Fragen:

1. Sarissa hat einen Sensor für Arbeitshandschuhe entwickelt. Was kann der?

2. Der Sensor kontrolliert also die Handposition. In welchen Berufen brauchen die Arbeiter das?

3. Und das Ziel ist die Beschleunigung des Arbeitsprozesses?

Sailer antwortet auf folgende Fragen:

4. In Ihren Produkten kommt der Sensor von Sarissa zum Einsatz. Welches Potential sehen Sie in der Technik?

5. Ist sensorbestückte Kleidung ein Zukunftsmarkt?

6. Eignet sich die Technik auch für den großflächigen Einsatz in den Werksräumen oder ist es doch eher was für spezielle Arbeiten?

O-Ton: Patrick Oestreich, Vertrieb und Projektbearbeitung, Sarissa GmbH, 88250 Weingarten;
Holger Sailer, Prokurist, Seiz Industriehandschuhe GmbH, 72555 Metzingen
Länge: 3:30 (6 O-Töne, einzeln einsetzbar)
Autor: Harald Schönfelder

erstellt: 05.11.2019 
Bereitstellung des mp3-Audios in Sendequalität (E-Mail-Versand oder direkt speichern)
Nach Eingabe von Name, E-Mail und Sender stellen wir Ihnen unsere Audio-Beiträge zur kostenfreien Nutzung unter Berücksichtigung unserer AGB zur Verfügung.
Ihre personenbezogenen Daten unterliegen selbstverständlich dem Datenschutz und werden nur für interne Zwecke verwendet.
* = notwendige Angaben
Beitrags-Funktionen
Ihr Ansprechpartner
Harald Schönfelder
Redaktionsleitung

h.schoenfelder@dhd-news.de