FIBO 2019 | 04.04.19 - 07.04.19 | Köln
Gesund und fit durch Minusgrade: Kältekammern sollen den Fitnessmarkt aufmischen!
artimg11673_120x80.jpg

Info: So einige gut betuchte Sportler haben neben der obligatorischen Sauna heute schon eine elektrische Kältekammer in ihrem Fitnesskeller stehen. Kostet ja nur Minimum 60.000 Euro. Aber mal abgesehen von den Schönen und Reichen sollen die Kammern jetzt auch den Fitness und Wellnessmarkt für Otto Normalverbraucher umkrempeln. Dem 3-minütigen Kälteschock werden nämlich wahre Wunder nachgesagt und einige Studien und Erfahrungswerte sind tatsächlich vielversprechend. Sie helfen Rheumatikern, Menschen mit Depressionen oder Hautkrankheiten. Und Profi-Sportler schwören auf Regeneration und Vorbereitung dank Kälteschock. Wir haben uns so eine Kältekammer genauer angesehen und vom Hersteller auf der Fibo in Köln erklären lassen.

Meilich antwortet auf folgende Fragen:

1. Die Vorzüge der Kältekammern sprechen sich so langsam rum. Sie wissen von einigen Promis zu berichten, die Ihre Kammern nutzen, richtig?

2. Wie funktioniert das System?

3. Mit Erfrierungen muss ich aber nicht als Nebenwirkung rechnen?

4. Wer ist Zielgruppe, für wen eignet sich die Kältekammer?

5. Und mittlerweile soll die extreme Kälte auch den Fitnessmarkt aufmischen, meinen Sie das klappt?

6. Das ist doch aber auch ein Kostenfaktor - was muss ein Studiobetreiber dafür ausgeben?

O-Ton: Yves Meilich, Sales Verantwortlicher, Mecotoec GmbH, 06766 Bitterfeld-Wolfen
Länge: 3:48 (6 O-Töne, einzeln einsetzbar)
Autor: Julia Batist

erstellt: 05.04.2019 
Bereitstellung des mp3-Audios in Sendequalität (E-Mail-Versand oder direkt speichern)
Nach Eingabe von Name, E-Mail und Sender stellen wir Ihnen unsere Audio-Beiträge zur kostenfreien Nutzung unter Berücksichtigung unserer AGB zur Verfügung.
Ihre personenbezogenen Daten unterliegen selbstverständlich dem Datenschutz und werden nur für interne Zwecke verwendet.
* = notwendige Angaben
Beitrags-Funktionen
Ihr Ansprechpartner
Harald Schönfelder
Redaktionsleitung

h.schoenfelder@dhd-news.de