INTERMODELLBAU 2019 | 04.04.19 - 07.04.19 | Dortmund
Mit Kind auf die Messe: Betreutes Basteln und Spielen in (fast) allen Hallen
artimg11660_120x80.jpg

Info: Kinder können auf einer Messe viel Spaß haben - keine Frage. Aber wenn Mama oder Papa aus dem Fachsimpeln am Stand nicht mehr rauskommen, dann wird so ein Besuch schnell langweilig. Dafür gibt es in allen Sparten und fast allen Hallen der Intermodellbau betreute Angebote für Kinder. Wir stellen sie einige vor.

Anmoderation: Modelle aussuchen, am Stand fachsimpeln oder einfach nur zuschauen, was auf den Schauflächen passiert - was den Erwachsenen auf der Intermodellbau in der Messe Dortmund gefällt, kann für Kinder schnell langweilig werden. Deshalb gibt es in fast allen Hallen der Messe Angebote für Kinder und Jugendliche. Vereine und Modellbau-Verbände sorgen dafür, dass die Kinder beschäftigt sind.

----------------

Beitragstext: O-Ton
Derina Sagorska steht zwischen zwei kleinen Gleisanlagen, die Kinder um sie herum werden schnell nach Öffnung der Messe zahlreicher. Auf dieser Fläche vom Modellbahnverband MOBA kümmern sich mehrere Betreuerinnen um die Kleinen, die hier spielen oder basteln können. Andere Halle, ähnliches Prinzip: Die Schiffsbauer von Nauticus halten die Kinder beschäftigt.
O-Ton
Unter der Woche sind es vormittags vor allem Schulklassen, die hier Halt machen, aber auch jedes andere Kind darf hier wie auch bei den anderen Angeboten unkompliziert und ohne Anmeldung mitmachen. Dazu gehört auch die kleine RC-Rennstrecke des Deutschen Minicar Clubs, sagt Jugendbetreuer Harald Merten.
O-Ton
Denn die Kinder stehen außerhalb des kurvigen Kurses und müssen aufpassen, dass sie auch in die richtige Richtung steuern. Crashs sind eingerechnet, das erste Auto war am ersten Messemorgen bereits ein Fall für die Werkstatt. Noch mehr 3D-Denken verlangt das Mitmachen beim Aeroclub NRW, sagt dessen Jugendbetreuer Kai Lammersmann. Denn schließlich sollen die gebastelten Modelle auch gleich neben dem Stand das Fliegen lernen.
O-Ton
Denn ein wenig Fachwissen sollen die Kinder an den Ständen auch bekommen, durch spielerischen Umgang über Aerodynamik oder Schwimmfähigkeit.
Harald Schönfelder, Redaktion ... Dortmund

O-Ton: Derina Sagorska, Kinderbetreuerin, Modellbahnverband in Deutschland e.V. (MOBA), 41460 Neuss;
Willi Classen, Vorstand, nauticus e.V. - Deutscher Dachverband für Schiffsmodellbau und Schiffsmodellsport, 47447 Moers;
Harald Merten, Jugendbetreuer, Deutscher Minicar Club e.V., 49076 Osnabrück, 25462 Rellingen;
Kai Lammersmann, Jugendbetreuer, Aeroclub NRW e.V., 47055 Duisburg
Länge: 2:09 (divers kürzbar)
Autor: Harald Schönfelder

erstellt: 04.04.2019 
Bereitstellung des mp3-Audios in Sendequalität (E-Mail-Versand oder direkt speichern)
Nach Eingabe von Name, E-Mail und Sender stellen wir Ihnen unsere Audio-Beiträge zur kostenfreien Nutzung unter Berücksichtigung unserer AGB zur Verfügung.
Ihre personenbezogenen Daten unterliegen selbstverständlich dem Datenschutz und werden nur für interne Zwecke verwendet.
* = notwendige Angaben
Es gibt unterschiedliche Varianten des Audio-Materials zu diesem Beitrag.
Bitte kennzeichnen Sie die von Ihnen gewünschte Version:

vertont - 2:09 (divers kürzbar)
nur O-Töne
Beitrags-Funktionen
vertont
nur O-Töne
zum Download
Manuskript als PDF
Beitrag weiterempfehlen
Ihren XING-Kontakten zeigen
Mit facebook-Freunden teilen
Ihr Ansprechpartner
Harald Schönfelder
Redaktionsleitung

h.schoenfelder@dhd-news.de