didacta 2019 | 19.02.19 - 23.02.19 | Köln
Digitale Leseförderung
artimg11574_120x80.jpg

Info: O-Töne von der Pressesprecherin im Cornelsen-Verlag, Irina Groh, zur digitalen Leseförderung und ihrem Einsatz im Unterricht in der Grundschule zur Überprüfung der Lesekompetenz bei Kindern.

Groh antwortet auf folgende Fragen:

1. Was stellt der Cornelsen-Verlag konkret zum Thema digitale Leseförderung vor?

2. Können Sie ein konkretes Beispiel nennen?

3. Welcher Vorteil ergibt sich daraus noch für die Lehrkräfte?

4. Und dieses Tool dient dann letztlich zur Leistungsüberprüfung- und Förderung?

5. Was leistet letztlich diese digitale Technik an Mehrwert im Verglich zum analogen Leseunterricht?

6. An welche Altersgruppen richtet sich die digitale Leseförderung?

7. Das analoge Leseverhalten, also Lesen in einem gedruckten Buch, soll damit nicht ersetzt, sondern ergänzt werden?

8. Was verspricht sich der Cornelsen-Verlag von der didacta 2019?

O-Ton: Irina Groh, Leiterin Presse- und Öffentlichkeitsarbeit, Cornelsen-Verlag, 14197 Berlin
Länge: 2:54 (8 O-Töne, einzeln einsetzbar)
Autor: Andreas Hecker

erstellt: 20.02.2019 
Bereitstellung des mp3-Audios in Sendequalität (E-Mail-Versand oder direkt speichern)
Nach Eingabe von Name, E-Mail und Sender stellen wir Ihnen unsere Audio-Beiträge zur kostenfreien Nutzung unter Berücksichtigung unserer AGB zur Verfügung.
Ihre personenbezogenen Daten unterliegen selbstverständlich dem Datenschutz und werden nur für interne Zwecke verwendet.
* = notwendige Angaben
Beitrags-Funktionen
Ihr Ansprechpartner
Harald Schönfelder
Redaktionsleitung

h.schoenfelder@dhd-news.de