Jahrespressekonferenz Koelnmesse 2018 | 17.05.18 | Köln
Die Messe der Zukunft wird digitaler
artimg11362_120x80.jpg

Info: Messen sind ziemlich analoge Geschäfte. Sehen, riechen, anfassen - die Sinne werden auf so einer Veranstaltung gefordert. Doch auch die Messen wollen digitaler werden. Die Koelnmesse will dabei ein Vorreiter sein, das machte die Geschäftsführung auf der Bilanz-Pressekonferenz klar.

Anmoderation: Wie werden so analoge Veranstaltungen wie Messen digitaler? Das ist eine der großen Fragen dieser Zeit. Seit der Jahresbilanz 2017 der Koelnmesse ist klar, dass die Besucher die Messen in der realen Welt schätzen. Ein Besucherplus von 18 % quer über alle Veranstaltungen hat die Messe gezählt. Dazu kommen ein Rekordumsatz und ein ansehnlicher Gewinn. Damit das auch so bleibt, will die Messe digitaler werden.

----------------

Beitragstext: O-Ton
nennt Gerald Böse ein einfaches Beispiel für die Digitalisierung. Der Vorsitzende der Geschäftsführung der Koelnmesse sieht die Ausstellersuche im Netz als den modernen Ersatz. Das ist aber nur ein Puzzleteil.
O-Ton
Digitaler wird auch das direkte Umfeld der Messe im Stadtteil Deutz. Das wird zur Zeit großflächig umgebaut. Ein äußerlich wenig spektakulärer Umbau betrifft das zweite Messehochhaus der Kölner. Dort entsteht auf Betreiben der Messe das Start-Up-Zentrum "incube8", in dem sich Start-Ups aus den Bereichen  Ernährung, Einrichten, Digitalisierung und natürlich Messegeschäft ansiedeln können. Und dort entsteht auch das "Cologne Game House", sagt Kölns Oberbürgermeisterin Henriette Reker.
O-Ton
Eine kleine Ansage in Richtung Berlin ist das schon. Die Start-Up-Hauptstadt wird weiter beliebt bleiben, ist Henriette Reker sicher. Doch in Köln gebe es mehr Nähe zu wichtigen Akteuren aus der Wirtschaft.
O-Ton
Und dieses traditionelle Umfeld bekommt Zuwachs. Im neu entstehenden Quartier um die Koelnmesse zieht unter anderem eine große Versicherung mit über 2.000 ihrer Mitarbeiter ein. Und auch das direkte Messegelände soll noch in diesem Jahr digitaler werden. Zusammen mit Samsung entwickelt die Messe ein digitales Wegweisersystem, das sich den verschiedenen Veranstaltungen anpassen soll.
Harald Schönfelder, Redaktion ... Köln

O-Ton: Gerald Böse, Vorsitzender der Geschäftsführung, Koelnmesse GmbH, 50679 Köln;Henriette Reker, Oberbürgermeisterin Stadt Köln, 50667 Köln
Länge: 2:02 (divers kürzbar)
Autor: Harald Schönfelder

erstellt: 17.05.2018 
Bereitstellung des mp3-Audios in Sendequalität (E-Mail-Versand oder direkt speichern)
Nach Eingabe von Name, E-Mail und Sender stellen wir Ihnen unsere Audio-Beiträge zur kostenfreien Nutzung unter Berücksichtigung unserer AGB zur Verfügung.
Ihre personenbezogenen Daten unterliegen selbstverständlich dem Datenschutz und werden nur für interne Zwecke verwendet.
* = notwendige Angaben
Es gibt unterschiedliche Varianten des Audio-Materials zu diesem Beitrag.
Bitte kennzeichnen Sie die von Ihnen gewünschte Version:

vertont - 2:02 (divers kürzbar)
nur O-Töne
Beitrags-Funktionen
vertont
nur O-Töne
zum Download
Manuskript als PDF
Beitrag weiterempfehlen
Ihren XING-Kontakten zeigen
Mit facebook-Freunden teilen
Ihr Ansprechpartner
Harald Schönfelder
Redaktionsleitung

h.schoenfelder@dhd-news.de