METAV 2018 | 20.02.18 - 24.02.18 | Düsseldorf
Industrie 4.0: Was ist das eigentlich?
artimg11207_120x80.jpg

Info: Der Begriff Industrie 4.0 ist seit ein paar Jahren ein fester Bestandteil der Industriemessen. Irgendwas mit Daten, war lange die zusammengefasste Erklärung. Inzwischen sind die Vorstellungen konkreter. Und es wird klar: Die eine Industrie 4.0 gibt es nicht. Dafür aber jede Menge individuelle Ideen, deren Machbarkeit sich in der Praxis zum großen Teil noch beweisen muss.

Anmoderation: Wer sich auf Fachmessen wie der METAV in der Messe Düsseldorf herumtreibt, der begegnet dem Begriff "Industrie 4.0". Der zieht schon seit einigen Jahren seine Runden, doch so langsam füllt er sich mit Inhalten. Aber was ist das nun eigentlich? Wie wird das Konzept Industrie 4.0 die Fabriken verändern?

----------------

Beitragstext: O-Ton
sagt Alexander Broos, wenn er gefragt wird, was das eigentlich soll mit dieser Industrie 4.0. Er ist Leiter der Abteilung Forschung und Technik beim Branchenverband VDW. Privat haben wir Smartphones, lassen uns von Beacons durch Museen leiten und so weiter. Das will die Industrie auch und begann sich zu wundern.
O-Ton
Sprich, die Firmen wollen mehr Geld verdienen. Mit Daten, die bei der Produktion entstehen. Nun ist das nicht als Datenhandel zu verstehen, sondern als ein weiterer Weg, die Arbeit billiger zu machen.
O-Ton
Nun haben die meisten Firmen nicht nur eine Maschine in ihren Hallen stehen, sondern mehrere. Dann lohnt sich das Konzept, das ja mit erhöhtem Aufwand beim Bau und der Pflege der Maschine verbunden ist.
O-Ton
Da enden aber auch schon allgemeingültige Definitionen. Denn je nach Geschäftsmodell will die eine Firma stets genau wissen, wo sich ihr Bauteil gerade befindet. Andere wollen, dass sich ihre Mitarbeiter per Tablet überall in die Produktion einklinken können. Dritte hoffen, dass Maschinen selber das Wartungsteam rufen, noch vor dem Schaden.
O-Ton
Und es bleibt die Frage, ob die Datenmenge überhaupt für umfassende Analysen reicht. Also, Daten sind die Grundlage für die Industrie 4.0. Wobei: Die eine wird es nicht geben.
O-Ton
Harald Schönfelder, Redaktion ... Düsseldorf

O-Ton: Dr.-Ing. Alexander Broos, Leiter Forschung und Technik, Verein Deutscher Werkzeugmaschinenfabriken (VDW), 60325 Frankfurt am Main
Länge: 2:21 (divers kürzbar)
Autor: Harald Schönfelder

erstellt: 22.02.2018 
Bereitstellung des mp3-Audios in Sendequalität (E-Mail-Versand oder direkt speichern)
Nach Eingabe von Name, E-Mail und Sender stellen wir Ihnen unsere Audio-Beiträge zur kostenfreien Nutzung unter Berücksichtigung unserer AGB zur Verfügung.
Ihre personenbezogenen Daten unterliegen selbstverständlich dem Datenschutz und werden nur für interne Zwecke verwendet.
* = notwendige Angaben
Es gibt unterschiedliche Varianten des Audio-Materials zu diesem Beitrag.
Bitte kennzeichnen Sie die von Ihnen gewünschte Version:

vertont - 2:21 (divers kürzbar)
nur O-Töne
Beitrags-Funktionen
vertont
nur O-Töne
zum Download
Manuskript als PDF
Beitrag weiterempfehlen
Ihren XING-Kontakten zeigen
Mit facebook-Freunden teilen
Ihr Ansprechpartner
Harald Schönfelder
Redaktionsleitung

h.schoenfelder@dhd-news.de