METAV 2018 | 20.02.18 - 24.02.18 | Düsseldorf
Ausblicke: Industrie 4.0, Elektroautos und Umsatzwachstum
artimg11126_120x80.jpg

Info: Die Industrie steht vor Umbrüchen. Nur wie genau die stattfinden werden, ist noch unsicher. Als Mittel zum Überleben in der Zeit des digitalen Wandels gilt die Industrie 4.0. Damit sollen Massenhersteller große Datenmengen und kleine Produktionszahlen sinnvoll für ihre Gewinne einsetzen. Inzwischen sind die Ideen dazu konkreter geworden. In der Gegenwart läuft es für die Hersteller von Werkzeugmaschinen ziemlich gut. Ihre Hauptkunden, Autohersteller und ihre Zulieferer investieren. Und auch das E-Auto macht ihnen keine Angst.

Schäfer antwortet auf folgende Fragen:

1. Die Automobilhersteller und Zulieferer sind die größten Abnehmer für Werkzeugmaschinen. Stellen sich Ihre Mitgliedsbetriebe auf große Umbrüche ein, Stichwort Elektroautos?

2. Und das braucht noch etwas Zeit? Und mit dem simpel aufgebauten E-Antrieb: Brauchen die Firmen dann überhaupt noch so viele Maschinen?

3. Ist das ein Bereich, in dem die Firmen noch langfristig wachsen können oder sollten sie sich anderen Branchen zuwenden?

4. Industrie 4.0: Wie weit ist diese Idee gediehen? Welche Themen spielen in der Industrie dabei gerade eine wichtige Rolle?

5. Wie können denn die Datenmenge und ihre Auswertung die Produktion verändern?

6. Sind intelligentere Maschinen das Ende des Fachkräftemangels?

7. Ist Industrie 4.0, also eine neue industrielle Revolution das Kernthema der METAV oder gibt es da noch andere?

8. Sind die Exportmärkte noch wachstumsfähig? Sticht einer vielleicht aus raus?

9. Wer sind denn gerade die Wachstumstreiber? Eurozone oder noch internationaler? Und was macht Deutschland?

10. Die Zurückhaltung in Deutschland, woran liegt die?

O-Ton: Dr. Wilfried Schäfer, Geschäftsführer, Verein Deutscher Werkzeugmaschinenfabriken e. V. (VDW), 60325 Frankfurt am Main
Länge: 10:28 (10 O-Töne, einzeln einsetzbar)
Autor: Harald Schönfelder

erstellt: Mittwoch, 06.12.2017 
Bereitstellung des mp3-Audios in Sendequalität (E-Mail-Versand oder direkt speichern)
Nach Eingabe von Name, E-Mail und Sender stellen wir Ihnen unsere Audio-Beiträge zur kostenfreien Nutzung unter Berücksichtigung unserer AGB zur Verfügung.
Ihre personenbezogenen Daten unterliegen selbstverständlich dem Datenschutz und werden nur für interne Zwecke verwendet.
* = notwendige Angaben
Beitrags-Funktionen
Ihr Ansprechpartner
Harald Schönfelder
Redaktionsleitung

0151 52513590
h.schoenfelder@dhd-news.de