MEDICA / COMPAMED 2017 | 13.11.17 - 16.11.17 | Düsseldorf
Tattoo-Entfernung: Was passiert beim Laser-Einsatz mit den Farben?
artimg11105_120x80.jpg

Info: Ein Viertel der unter 30jährigen in Deutschland trägt ein Tattoo. Doch was passiert mit den Farben, wenn sein Träger es entfernen lässt? Um diese Frage kümmert sich der Umwelt-Campus Birkenfeld der Hochschule Trier. Denn vor allem in den Rot- und Gelbtönen stecken Azo-Pigmente, die Krebs auslösen können. Stecken sie einfach in der Haut, sind sie ungefährlich. Doch wenn das Tattoo entfernt wird, dann werden sie aufgebrochen und werden zu Schadstoffen.

Keller antwortet auf folgende Fragen:

1. Die Abbauprodukte von Tattoo-Farben und negative Folgen einer Laserentfernung sind das Thema, an deren Auswirkungen forschen Sie. Welche Probleme machen die Farben nach einer Entfernung?

2. Machen die allein durch ihre Existenz in der Haut Probleme oder entstehen die schädigenden Stoffe erst bei der Entfernung?

3. Wie groß ist eigentlich der Anteil der Tätowierten? Langsam wird es da ja Zeit, eine Lösung zu finden.

4. Wie sieht es denn mit Sonnenlicht aus? Entstehen dabei auch Abbauprodukte?

5. Sie haben ja schon die Rot- und Gelbtöne als Quelle für die schädlichen Pigmente genannt. Wie sieht es denn mit dem klassischen schwarzen Tattoo aus?

6. Wie sieht es denn mit der Verwendung anderer Farben aus? Besteht in der Industrie ein Problembewusstsein?

7. Sollte man sich heute noch tätowieren lassen oder lieber warten, bis andere Farben breit verfügbar sind?

O-Ton: Prof. Dr. Patrick Keller, Pharmatechnik, Fachbereich Umweltplanung / Umwelttechnik, Umwelt-Campus Birkenfeld, Hochschule Trier, 55761 Birkenfeld
Länge: 8:06 (7 O-Töne, einzeln einsetzbar)
Autor: Harald Schönfelder

erstellt: Dienstag, 14.11.2017 
Bereitstellung des mp3-Audios in Sendequalität (E-Mail-Versand oder direkt speichern)
Nach Eingabe von Name, E-Mail und Sender stellen wir Ihnen unsere Audio-Beiträge zur kostenfreien Nutzung unter Berücksichtigung unserer AGB zur Verfügung.
Ihre personenbezogenen Daten unterliegen selbstverständlich dem Datenschutz und werden nur für interne Zwecke verwendet.
* = notwendige Angaben
Beitrags-Funktionen
Ihr Ansprechpartner
Harald Schönfelder
Redaktionsleitung

h.schoenfelder@dhd-news.de