MEDICA / COMPAMED 2017 | 13.11.17 - 16.11.17 | Düsseldorf
Philips: Mobiles Ultraschall für Notärzte und die Bundeswehr
artimg11102_120x80.jpg

Info: Drei unterschiedliche Ultraschallsonden mit USB-Anschluss und ein beliebiges Tablet oder Smartphone auf Android-Basis - mehr braucht es nicht, um mobil und unterwegs ins Innere eines Patienten zu sehen. Mit dieser Kombination will Philips Notärzte, Rettungssanitäter und das Militär für sich gewinnen. Eine Version für das iOS-Betriebssystem ist in der Vorbereitung.

Werminghoff antwortet auf folgende Fragen:

1. Sie zeigen Ultraschallsonden. Was sehen wir hier?

2. Für welche Einsätze, für wen sind die Geräte geeignet?

3. Es ist also auch für den mobilen Einsatz draußen geeignet?

4. Wird durch das Play Store dann auch das Update einfacher?

5. Läuft das nur auf Android oder auch auf anderen Betriebssystemen wie iOS?

6. Wie lange hält der Akku den Ultraschall aus?

O-Ton: Bastian Werminghoff, Director Ultraschall DACH, Philips GmbH, 22335 Hamburg
Länge: 4:40 (6 O-Töne, einzeln einsetzbar)
Autor: Harald Schönfelder

erstellt: Montag, 13.11.2017 
Bereitstellung des mp3-Audios in Sendequalität (E-Mail-Versand oder direkt speichern)
Nach Eingabe von Name, E-Mail und Sender stellen wir Ihnen unsere Audio-Beiträge zur kostenfreien Nutzung unter Berücksichtigung unserer AGB zur Verfügung.
Ihre personenbezogenen Daten unterliegen selbstverständlich dem Datenschutz und werden nur für interne Zwecke verwendet.
* = notwendige Angaben
Beitrags-Funktionen
Ihr Ansprechpartner
Harald Schönfelder
Redaktionsleitung

h.schoenfelder@dhd-news.de