MEDICA / COMPAMED 2017 | 13.11.17 - 16.11.17 | Düsseldorf
Uniklinik Essen: Vorreiter in Sachen "Smart Hospital"
artimg11064_120x80.jpg

Info: Die Uniklinik Essen sieht ihre Zukunft in der Vernetzung. Als eine der ersten Kliniken ist sie ein "smart hospital". Die Intelligenz drückt sich in der Verbindung des Krankenhauses mit den Patienten und mit überweisenden Ärzten aus. Ein Beispiel: Für die Diagnose von Krankheiten können die Ärzte auf tausende Datensätze zugreifen, die automatisch mit dem Krankheitsbild eines Patienten abgeglichen werden. So sollen seltenere Erkrankungen schneller erkannt werden.

Werner antwortet auf folgende Fragen:

1. Sind Sie das einzige "Smart Hospital" in Deutschland oder gibt es noch mehr?

2. Wie erfahre ich als Patient, dass Ihr Krankenhaus smart ist?

3. In welchen Bereichen hilft die Personalisierung?

4. Konnte die Technik schon Leben retten?

5. Inwieweit kann künstliche Intelligenz den Menschen ersetzen?

6. Wie gehen Sie mit den gesammelten Daten um?

O-Ton: Prof. Dr. Jochen A. Werner, Ärztlicher Direktor und Vorstandsvorsitzender, Universitätsklinikum Essen Anstalt des öffentlichen Rechts, 45147 Essen
Länge: 7:51 (6 O-Töne, einzeln einsetzbar)
Autor: Harald Schönfelder

erstellt: 12.10.2017 
Bereitstellung des mp3-Audios in Sendequalität (E-Mail-Versand oder direkt speichern)
Nach Eingabe von Name, E-Mail und Sender stellen wir Ihnen unsere Audio-Beiträge zur kostenfreien Nutzung unter Berücksichtigung unserer AGB zur Verfügung.
Ihre personenbezogenen Daten unterliegen selbstverständlich dem Datenschutz und werden nur für interne Zwecke verwendet.
* = notwendige Angaben
Beitrags-Funktionen
Ihr Ansprechpartner
Harald Schönfelder
Redaktionsleitung

h.schoenfelder@dhd-news.de